1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Mewes-Truppe peilt bei Turu drei Punkte an

Fußball : Mewes-Truppe peilt bei Turu drei Punkte an

Fußball-Oberliga: Der abstiegsbedrohte SV Hönnepel/Niedermörmter tritt heute um 19.30 Uhr an der Feuerbachstraße in Düsseldorf an.

Am vergangenen Sonntag war Georg Mewes, Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Oberligisten SV Hönnepel/Niedermörmter, die Erleichterung ins Gesicht geschrieben. Seine Mannschaft hatte das wichtige Abstiegsduell bei den Sportfreunden Hamborn 07 mit 1:0 gewonnen dank Torjäger Andre Trienenjost, der vier Minuten vor dem Ende ein kluges Zuspiel von Christian Mikolayczak entschlossen zum Siegtor genutzt hatte. Die Lage hat sich für die Schwarz-Gelben damit zwar gebessert, doch am ersehnten Ziel ist man noch lange nicht.

Bereits heute Abend steht eine erneut große Herausforderung auf dem Programm, wenn der SV beim Tabellenzweiten Turu Düsseldorf seine Visitenkarte abzugeben hat. Eine schwierige Aufgabe, der man sich aber hoffnungsvoll stellt. "Wir wollen uns nicht mit einem Unentschieden begnügen, sondern mit einem Sieg nach Hause fahren", stellt Mewes hohe Anforderungen an seine Spieler, denen der zu niedrig ausgefallene Sieg in Hamborn weiteres Selbstvertrauen eingeflößt haben dürfte.

Engagement, Kampf und den unbedingten Siegeswillen fordert der Coach von seinen Schützlingen: "Alle sollten wissen, was auf dem Spiel steht. Wir haben aus den letzten sechs Spielen zehn Punkte geholt, diese Bilanz ist nicht schlecht. Wenn wir bei Turu gewinnen, sieht alles schon wieder rosiger aus."

  • Lokalsport : Heinz Schneider zieht sich bei Turu zurück
  • Lokalsport : SV Hö.-Nie.: Mewes ärgert sich über drei Gegentore
  • Fußball : Mewes: Mayr Gewinner der Vorbereitung

Mewes wird die Mannschaft auf einigen Positionen umstellen. Das Mitwirken des am Sonntag schon vor der Pause verletzungsbedingt ausgeschiedenen Mike Terfloth erscheint kaum möglich. Leicht angeschlagen sind Patrick Dutschke und Marc Beckert, mit ihrem Einsatz ist aber zu rechnen. Auf der Linksverteidigerposition wird diesmal Benjamin Venekamp spielen, der leicht überspielte Joel Schoof soll diesmal eine Pause einlegen. Mewes erwägt zudem, Fabian Wenten als "Druckmacher" im Mittelfeld aufzubieten. Während Marcel Seyfried in den Kader zurückkehrt, fallen Uwe Sokolowski und Philipp Brouwers weiter aus. Sie werden aber in absehbarer Zeit wieder das Training aufnehmen.

Dass die Trauben bei der von Frank Zilles betreuten Turu hoch hängen, weiß natürlich auch der Hö./Nie.-Coach: "Wir haben eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Ich erwarte, dass wir mutig nach vorne spielen und unsere Chance suchen. Die Düsseldorfer gehören zu den spielstärksten Mannschaften der Liga, darin könnte unsere Chance liegen." Im Falle eines Sieges könnte man hoffnungsfroher in die nächsten Partien gehen.

(RP/rl)