Lokalsport: Mewes: "Eine hammerharte Aufgabe"

Lokalsport : Mewes: "Eine hammerharte Aufgabe"

Fußball-Oberliga: Eine Woche nach dem überzeugenden 3:1-Sieg bei der U23 des SC Rot-Weiß Oberhausen erwartet der SV Hönnepel/Niedermörmter am Sonntag um 14.30 Uhr an der Rheinstraße den ETB Schwarz-Weiß Essen.

Das Stimmungsbarometer ist beim Fußball-Oberligisten SV Hönnepel/Niedermörmter gestiegen. Am vergangenen Sonntag landete die Truppe von Georg Mewes einen nicht unbedingt zu erwartenden 3:1-Sieg bei der U23-Mannschaft des SC Rot-Weiß Oberhausen. Der Coach ist aber weit davon entfernt, in Euphorie zu verfallen: "Die drei Punkte waren bei dem verdienten Erfolg bitter nötig, aber die Lage hat sich noch lange nicht entschärft. Wir müssen in den kommenden Wochen weiter punkten, um bis zum Jahresende unsere Lage entscheidend zu verbessern."

Am Sonntag stehen die Schwarz-Gelben vor einer weiteren schweren Aufgabe, wenn an der Rheinstraße der ETB Schwarz-Weiß Essen seine Visitenkarte abgibt. Mewes schätzt den Kontrahenten sehr stark ein: "Das ist neben dem KFC Uerdingen die spielstärkste Mannschaft der Liga. Es wartet eine hammerharte Aufgabe auf uns. Wir müssen uns in die Partie kämpfen, Einsatz und Laufbereitschaft sind gefragt. Es wird eine hammerharte Aufgabe, die nur sehr schwer zu lösen sein wird. Gegen diesen Gegner könnte ich mit einem Unentschieden gut leben."

Dennoch ist der Übungsleiter überzeugt, dass seine Mannschaft in der Lage ist, diesen Gegner in die Schranken zu weisen: "Der Sieg in Oberhausen wird uns Auftrieb geben. Mit der gleichen Einstellung sollten wir eine gute Chance haben. Wir müssen allerdings alles abrufen. Ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen." Personell wird es keine großen Veränderungen geben. Heinrich Losing muss sich morgen vor der Spruchkammer in Duisburg nach seinem Platzverweis gegen Ratingen äußern. Im Hö./Nie.-Lager hofft man, dass der Abwehrorganisator mit einer relativ glimpflichen Sperre davonkommt. Einige Wochen wird er aber auf jeden Fall nicht zur Verfügung stehen.

  • Lokalsport : SV Hönnepel-Niedermörmter steht unter Zugzwang
  • Lokalsport : Der SV Hönnepel-Niedermörmter fehlt es an Qualität
  • Lokalsport : Mewes plant Wechsel nach Essen

Auf der Verletztenliste stehen neben Björn Bennies (Comeback trotz Trainingsteilnahme nicht absehbar) und Patrick Dutschke auch noch Giovanni Vaccarello und Senad Beric. Ob Daniel Beine im Kader steht, ist noch fraglich. Er musste das Dienstagtraining wegen einer Oberschenkelverhärtung abbrechen.

Die Schwarz-Weißen aus Essen gelten als spielerisch starke Einheit und dürfte in dieser Beziehung den Platzherren überlegen sein. Zuletzt gab es eine 2:3-Heimniederlage gegen den VfB Speldorf. Doch daraus will Georg Mewes nichts ableiten: "Gerd Wirtz hat das Spiel gesehen und mir erzählt, dass Essen eine sehr gute Leistung abgeliefert hat. Schwarz-Weiß ist sehr spielstark, daher müssen wir mit viel Kampf gegenhalten."

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE