Fußball : Mewes: "Den Sieg vergolden"

Nach dem Auswärtserfolg in Krefeld-Fischeln will der SV Hönnepel/Niedermörmter auch gegen die Sportfreunde Baumberg drei Punkte einfahren. Neben den Langzeitverletzten fällt auch Rafael Haddad aus.

Dem SV Hönnepel/Niedermörmter gehen allmählich die Spieler aus. Nach Christian Böing, Vincent Grütter, Cihan Yalcin und Gülbey Yigitkurt fällt nun auch noch Andre Kampen mit einem Bruch der Mittelhand längerfristig aus. Trainer Georg Mewes ist darüber zwar alles andere als erfreut, der Oberhausener wirft die Flinte aber nicht ins Korn: "Wir müssen da jetzt durch, die nachrückenden Akteure müssen sich jetzt beweisen. Lamentieren bringt ja nichts." Am Sonntag steht das Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Baumberg auf dem Programm.

Mewes zeigte sich am letzten Wochenende angetan vom Spiel seiner Mannschaft, die beim VfR Krefeld -Fischeln völlig verdient gewann und sich damit weiter vom Tabellenende absetzen konnte. Neun Punkte Vorsprung hat der SV inzwischen auf einen Abstiegsplatz, ein recht beruhigendes Polster. Bis zum Ende der Hinrunde möchte der Coach auf 25 Punkte kommen. acht müsste man somit in acht Spielen holen.

Offensive Stärken

Die Gäste aus Baumberg, ganz schwach in die Saison gestartet, inzwischen aber ins Mittelfeld vorgerückt, schätzt Mewes als offensivstarke Mannschaft ein. Im Angriff ist besonders Costa Knezevic zu beachten, der beim 6:1 gegen Düsseldorf-West drei Tore beisteuerte. Ihn sollte man am allerwenigsten aus den Augen lassen. Die Hö./Nie.-Defensive ist weiter geschwächt, jetzt muss auch noch Rafael Haddad, der beruflich verhindert ist, ersetzt werden. "Ich weiß noch keine Lösung, ich warte erst einmal das Freitagtraining ab", kann Mewes noch keine personelle Alternative anbieten, "wer auch immer aufläuft, wird alles geben. Wir wollen den Sieg in Fischeln vergolden und mit einem Heimsieg auf 20 Punkte kommen."

Das Team des Ex-Profis Jörg Vollack hat mit dem Kantersieg gegen Düsseldorf-West viel Selbstvertrauen getankt. Den Schwung möchten die Sportfreunde nun unbedingt in die Partie beim SV Hö./Nie. mitnehmen. Vollack: "Das ist keine Kaffeefahrt. Wir fahren nicht zum Spaß hin, sondern wollen uns Punkte erarbeiten. Der Gastgeber ist gut besetzt. Ich rechne damit, dass er unter den ersten fünf Mannschaften landen wird."

Fehlen wird den Baumbergern Markus Bryks, der sich eine Schulterverletzung zugezogen hat und höchstwahrscheinlich bis zur Winterpause auf Eis liegt. Vollack: "Er muss wohl operiert werden." Auf Redouan Yotla (Muskelfaserriss) und Torwart Normann Litschko (Reha nach Kreuzbandriss) muss man verzichten.

(RP)