1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Handball: Merkur-Handballerinnen kurzzeitig im Tiefschlaf

Handball : Merkur-Handballerinnen kurzzeitig im Tiefschlaf

Handball-Bezirksliga Frauen: TV Issum II - VfL Merkur Kleve 21:19 (11:10). Das spannende Spiel begann ausgeglichen, bevor sich Issum durch schnelle Gegenstoßtore auf 10:7 absetzte. Die Merkur-Damen ließen sich davon aber nicht beeindrucken, starteten ihrerseits eine kleine Serie und gingen mit nur noch einem Tor Rückstand in die Pause.

Handball-Bezirksliga Frauen: TV Issum II - VfL Merkur Kleve 21:19 (11:10). Das spannende Spiel begann ausgeglichen, bevor sich Issum durch schnelle Gegenstoßtore auf 10:7 absetzte. Die Merkur-Damen ließen sich davon aber nicht beeindrucken, starteten ihrerseits eine kleine Serie und gingen mit nur noch einem Tor Rückstand in die Pause.

"Allerdings war bei jedem unserer Tore viel Aufwand nötig", sagte Merkur-Coach August Bockenhüser, der zu Beginn des zweiten Durchgangs miterleben musste, wie verschlafen seine Spielerinnen auftraten. Ganz im Gegensatz zu den Gastgeberinnen, die sich auf 15:10 absetzten. "Nachdem wir die Phase nach der Pause verschlafen hatten, konnten wir uns ins Spiel zurückkämpfen", sagte Bockenhüser und lobte die Moral seiner Mannschaft. So hatten es die Merkur-Damen beim Stand von 18:19 selber in der Hand, zum Ausgleich zu kommen. Dies gelang ihnen aber nicht, und Issum konnte mit dem 21:19-Sieg noch Platz sechs hinter Kleve erreichen.

Aufsteiger in die Landesliga ist die HSG Alpen/Rheinberg, die beim Konkurrenten TSV Bocholt II mit 17:16 gewann.

(RP)