1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Meeting mit einigen knappen Resultaten

Lokalsport : Meeting mit einigen knappen Resultaten

Der traditionelle Mehrkampftag des SuS Kalkar wurde auf der Sportanlage der Von-Seydlitz-Kaserne ausgetragen.

Maifeiertag. Die einen demonstrieren auf Straßen und Plätzen für gesellschaftliche Ziele, andere wissen den Feiertag ausschließlich als freien Tag zu schätzen und wieder andere machen sich auf den Weg nach Kalkar, um beim traditionellen Mehrkampftag des SuS Kalkar die Stadionsaison der Leichtathleten zu eröffnen.

Dank der Bundeswehr bestand erneut die Möglichkeit, die Kunststoffanlage der Von-Seydlitz-Kaserne zu nutzen. 184 Einzeldisziplinen verteilt auf die unterschiedlichen Drei- und Vierkämpfe in den Schüler- und Jugendklassen standen auf dem Programm. Ludger Braam, Abteilungsleiter der Kalkarer Leichtathleten, sprach "von guten äußeren Bedingungen, wenn man von den frischen und wechselnden Winden, die noch bessere Leistungen verhinderten, absieht". Besonders groß war das Teilnehmerfeld in den Altersklassen W 10 und W 11. Sehr zur Freude der Aktiven konnten sie sich abseits der durch den Verband propagierten spielerischen Leichtathletik im traditionellen Dreikampf messen.

Spannend verlief der Dreikampf der M 12-Schüler. Jeder der drei Erstplatzierten konnte eine Disziplin für sich entscheiden. Ein äußerst gelungener Ballwurf mit 39 Metern brachte schließlich Matthias Bongertmann (SuS Kalkar) den Sieg vor Marc Schierczok (Uedemer SV) und Jan Terlinden (TV Rees).

  • Lokalsport : SuS Kalkar will Vizemeisterschaft sichern
  • Kalkar : Kaserne Kalkar: 400 Besucher bei Vortrag über Migration
  • Buntes Treiben beim VfL: Die Radsportgruppe
    Besuch beim VfL Merkur Kleve : Beim VfL ist wieder Leben auf der Anlage

Während bei der männlichen U 16-Jugend Adrian Büning (LN Nütterden) mit 1 340 Punkten deutlich den Ton angab, tat sich zwischen Samuel Warschak (TV Rees, 140 Punkte), Kai Thieme (Viktoria Goch, 1 236 Punkte) und Marc Jasinski (Kevelaerer SV, 1231 Punkte) die hauchdünne Differenz von gerade einmal neun Punkten auf.

Eine Wimpernschlag-Entscheidung bestimmte auch den Dreikampf der männlichen U 20-Jugend. Niels Jansen (TSV Weeze) sicherte sich den Sieg mit einem Vorsprung von sechs Punkten vor Oliver Kirchner (SuS Kalkar). Auch Emilie Willems (Uedemer SV) lag in der Altersklasse der zehnjährigen Schülerinnen nur 19 Punkte vor Felina Kühn (Viktoria Goch). Einen herrlichen Zweikampf lieferten sich zudem bei den Elfjährigen die spätere Siegerin Constanze Hendrickx (LN Nütterden) und Helena Oostendorp (TV Rees). Im Ballwurf kamen beide auf die gleiche Weite, im Sprint hatte die Reeserin die Nase vorn, so dass der Weitsprung den Ausschlag zu Gunsten der in dieser Disziplin deutlichen stärkeren Hendrickx ergab. Haarscharf verlief der Mehrkampf bei den zwölfjährigen Schülerinnen, in dem sich schließlich Anna-Lena Arntz (Viktoria Goch) mit 1 173 Punkten vor Christina Minten (TSV Nieukerk) mit 1 167 Punkten durchsetzte.

Deutlich hingegen gestalteten sich die Siege der beiden Kevelaererinnen Pauline Jockweg (U 16) und Melanie Bors (U 18). Jockweg gewann den Dreikampf mit 135 Punkten Vorsprung vor Anna Jantzen (TV Elten), im Vierkampf erzielte sie als Siegerin 286 Punkte mehr als ihre zweitplatzierte Vereinskameradin Julia Sanders. Bors hatte sich im Dreikampf 234 Punkte mehr herausgearbeitet als die Konkurrenz, die von Jelena van Bernum (TV Rees) angeführt wurde. Im Vierkampf waren es sogar 658 Punkte, die Bors im Endklassement vor Ronja Kirchner (SuS Kalkar) lag.

Großes Interesse fand auch in diesem Jahr wieder der Kampf um den Ehrenpreis der Sparkasse Kleve, durch den eine herausragende Einzelleistung im Schüler- und Jugendbereich mit einem Wanderpokal ausgezeichnet wird. Die Entscheidung der Jury fiel auf die elfjährige Helena Oostendorp vom TV Rees, die den 50-Meter-Sprint in glänzenden 7,98 Sekunden bewältigte. In der näheren Auswahl der Jury befanden sich des Weiteren noch Lea Stump (LAV Goch-Kessel, W 13, 1,44 Meter Hochsprung), die Vorjahressiegerin Pauline Jockweg (Kevelaerer SV, U 16, 13,09 Sekunden 100 Meter und 5,17 Meter Weitsprung), die Siegerin 2013 Edda van Meurs (TSV Weeze, U 20, 5,22 Meter Weitsprung), Hendrick Oostendorp (TV Rees, M 11, 4,00 Meter Weitsprung), Matthias Bongertmann (SuS Kalkar, M 12, 39,0 Meter Ballwurf) und Adrian Büning (LN Nütterden, U16, 5,32 Meter Weitsprung).

In der Vereinswertung setzte sich der Vorjahressieger Kevelaerer SV dank seiner weiblichen Fraktion mit 18 Platzierungen und 62 Punkten durch. Viktoria Goch erreichte mit 17 Platzierungen und 45 Punkten knapp Platz zwei vor TV Rees (12 Platzierungen, 42 Punkte).

(RP)