Lokalsport: Materborn: Spitze verteidigen

Lokalsport: Materborn: Spitze verteidigen

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1: TuS 07 Kranenburg in Goch auf Asche gefordert.

SV Nütterden - Siegfried Materborn (Donnerstag, 19.30 Uhr). Als Spitzenreiter gastiert Siegfried Materborn in Nütterden. "Wir spielen unter der Woche und müssen mal schauen, wer wirklich zur Verfügung steht", sagt Gäste-Trainer Ingo Pauls. "Wir fahren aber auf jeden Fall nach Nütterden, um dieses Spiel zu gewinnen. Wir wissen, dass wir der Gejagte sind und wollen die Tabellenfürhung verteidigen."

SG Kessel/Ho.-Ha. II - SGE Bedburg-Hau III. Nach dem etwas überraschenden Erfolg über die SG Keeken/Schanz reist die SGE nach Hommersum-Hassum. "Im Vergleich zur Vorwoche ist das ein ganz anderes Duell", sagt SGE-Trainer Björn Mende. "Kessel befindet sich in Reichweite. Unser Ziel ist es erst einmal, dieses Spiel nicht zu verlieren."

BV DJK Kellen - Alemannia Pfalzdorf II. Die Pfalzdorfer Reserve grüßt aktuell vom siebten Tabellenplatz. Trainer Walter de Jong richtet den Blick nach unten und hofft, nicht mehr in den Abstiegskampf gezogen zu werden. "Wir möchten unseren Puffer nach unten bewahren." Im Duell mit der Elf aus Kellen hat die Alemannia noch eine Rechnung zu begleichen. "Wir möchten die Niederlage aus dem Hinspiel wiedergutmachen und unser Auswärtsspiel gewinnen", so de Jong.

DJK Rhenania Kleve - SV Donsbrüggen. Die Elf aus Donsbrüggen konnte am vergangenen Sonntag den zweiten Tabellenplatz erbobern. Nachdem die ersten drei Spiele im neuen Jahr siegreich gestaltet werden konnten, wird nun auch gegen das Schlusslicht aus Kleve ein Dreier angepeilt. Die Hausherren sind mit zwei klaren Niederlagen ins neue Jahr gestartet und nun darauf aus, ein besseres Ergebnis gegen den SVD einzufahren.

  • Lokalsport : Materborn und Nütterden im Hit

Concordia Goch II - TuS 07 Kranenburg. Durch die Niederlage in Materborn hat der TuS die Tabellenführung verloren. "Wir müssen nach diesem Spiel erst einmal wieder aufstehen", sagt Trainer Dragan Vasovic. "Wir spielen auf ungewohnter Asche und müssen einige Akteure ersetzen. Das wird auf jeden Fall kein leichtes Spiel für uns."

SG Keeken/Schanz - SV Schottheide-Frasselt. Mit Schottheide und Keeken treffen zwei Teams aufeinander, die in der Vorwoche überraschende Niederlage hinnehmen mussten. Während die Hausherren bei der SGE unterlagen, verloren die Kicker aus Schottheide gegen Erfgen. Den Gästen droht nach einem Remis und einer Niederlage ein Fehlstart in das neue Pflichtspieljahr. Im Duell mit der SG hoffen die Kicker von Huib Thelosen auf die Wende und den ersten Dreier im Jahr 2018.

SV Bedburg-Hau - SSV Reichswalde. Bisher konnte der SSV Reichswalde im neuen Jahr einen Punkt aus vier Spielen holen. Trotz Überlegenheit, reichte es auch am Sonntag nur zu einem 1:1 gegen Concordia Goch. Mit der SV Bedburg-Hau steht nun ein schwer einzuschätzender Gegner auf dem Programm. Ein Blick auf die Tabelle macht allerdings klar, dass der SSV, aktuell auf dem 14. Platz der Tabelle, so langsam zurück in die Siegerspur finden muss.

Rheinwacht Erfgen - Viktoria Goch II. Die Rheinwacht stabilisiert sich langsam und konnte die letzten zwei Spiele für sich entscheiden. "Da wollen wir natürlich anknüpfen", erklärt Trainer Alexander Nienhuys. "Wir peilen gegen Goch einen Sieg an. Wenn es am Ende nur ein Punkt wird, ist das auch okay."

(RP)