Kalkar-Hönnepel-Niedermörmter : SV Hö.-Nie. ist in Essen gefordert

Fußball-Landesliga, Gruppe 2: ESC Rellinghausen – SV Hönnepel-Niedermörmter (Sonntag, 15 Uhr).

Nach der 2:3-Heimniederlage gegen Tabellenführer FC Kray hat die SV Hönnepel-Niedermörmter die zweite schwere Aufgabe vor der Brust: Die Schwarz-Gelben treten beim Tabellenzehnten ESC Rellinghausen an. Der Essener Gegner hat seine Stärken bisher vor allem auf dem heimischen Kunstrasen ausgespielt: 28 von 38 Punkten holte der ESC im Manfred-Scheiff-Stadion. „Davon dürfen wir uns aber nicht abhalten lassen. Der Knoten muss jetzt platzen, wir müssen unsere Qualität ausspielen und endlich wieder drei Punkte holen. Das wäre auch ein wichtiges Erfolgserlebnis für die Mannschaft“, sagt Hö.-Nie.-Trainer Thomas von Kuczkowski, dessen Mannschaft noch sechs Saisonspiele hat, um den Klassenerhalt zu schaffen.

Personell kann der Trainer diesmal voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen: Außenverteidiger Marvin Hitzek hat seine Sperre verbüßt, und auch verletzungsbedingte Ausfälle wird es Stand Freitag nicht geben.

Während die Mannschaft noch um den Klassenerhalt kämpft, schreiten die Kaderplanungen bei Hö.-Nie. für die kommende Saison voran. Vorstand, Trainer und sportliche Leitung planen zweigleisig – also sowohl für die drohende Bezirksliga, als auch für die Landesliga – und wollen den Kader längerfristig auf gesunde Beine stellen. „Man muss ja jetzt realistisch sein. Es wird in dieser Saison schwierig werden, die Klasse zu halten“, sagt der sportliche Leiter Georg Kreß. So oder so – Ziel sei es, eine ruhigere nächste Saison vorzubereiten.

Am Freitag gab der sportliche Leiter drei Vertragsverlängerungen bekannt: Innenverteidiger Marcel Schütze, Außenverteidiger Marvin Hitzek und Angreifer Erdem Erzi sagten ihren Verbleib an der Düffelsmühle für die kommende Saison zu. Fest steht auch bereits, dass Luca Plum und Sascha Tenbruck den Verein nach Saisonende verlassen werden. Plum wechselt zum 1. FC Kleve, Sascha Tenbruck zu Landesliga-Konkurrenten TuS Fichte Lintfort. Auch die ersten Zusagen externer Spieler gebe es, sagt Kreß. In der kommenden Woche wolle man die ersten neuen Personalien verkünden – hoffentlich nach einem Sieg in Essen.