1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Landesliga: SV Hö.-Nie. gewinnt gegen den SV Sonsbeck

Fußball-Landesliga : Lokalderby: Hö.-Nie. zeigt Moral und siegt in Unterzahl

Fußball-Landesliga, Gruppe 2: SV Sonsbeck – SV Hönnepel-Niedermörmter 1:2 (0:0).

Kalkar Die Spielvereinigung Hönnepel-Niedermörmter hat am Sonntag ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Ausgerechnet beim SV Sonsbeck, dem Ex-Verein von Hö.-Nie.-Trainer Thomas von Kuczkowski und mehreren seiner Spieler, gab es einen 2:1-Erfolg für die Schwarz-Gelben.Die Sonsbecker Hausherren legten im Willy-Lemkens-Sportpark den besseren Start hin und hatten in der 7. Minute die erste gute Gelegenheit: Luis Ramon Gizinski kam nach schöner Kombination der Sonsbecker zum Abschluss, traf jedoch aus kurzer Distanz in die Arme von Schlussmann Jendrik Ferdenhert. Hö.-Nie. fand danach zunehmend in die Partie und erspielte sich die wohl beste Gelegenheit des ersten Durchgangs: Can Yilmaz (23.) scheiterte nach Vorarbeit von Ribene Nguanguata und Elidon Bilali aus kurzer Distanz.

Recht ausgeglichen gestaltete sich die restliche erste Hälfte. Sonsbeck schien zwar optisch mehr vom Spiel zu haben, konnte Hö.-Nie. aber nur selten ernsthaft in Bedrängnis bringen. Einzig SVS-Stürmer Jan-Luca Geurtz (43.) brachte die Gästeabwehr kurz vor der Pause zum Durchatmen, als er zwei Verteidiger stehen ließ und vor dem Tor auftauchte. Seinen Schuss hielt Ferdenhert jedoch fest. In der zweiten Halbzeit nahm das Derby Schwung auf: Der SV Hö.-Nie. hatte eine gute Gelegenheit durch Prince Kimbakidila (54.), im Gegenzug zwang Alexander Maas den Gästekeeper zur Faustabwehr über die Latte. In der 64. bekam Hö.-Nie. dann einen Foulelfmeter – Schiedsrichter Alexander Windges hatte auf Foul gegen Marvin Hitzek erkannt. Islam Akrab (65.) verwandelte zum 1:0 für Schwarz-Gelb.

Sechs Minuten später der nächste Elfmeter, diesmal auf der anderen Seite: Erdem Erzi bekam nach hartem Einsteigen gegen Sebastian Leurs folgerichtig die Rote Karte– den anhängigen Strafstoß verwandelte Mittelfeldmotor Jannis Pütz (71.) zum 1:1. In Unterzahl geraten, bewies Hö.-Nie. jedoch einen kühlen Kopf und schaffte die erneute Führung: Nach Ballverlust der Hausherren schalteten sie schnell um, und Angreifer Can Yilmaz (82.) traf mit einem Schuss für die Galerie aus gut zwanzig Metern Entfernung. Sonsbeck drängte auf den erneuten Ausgleich, konnte den Kalkarern den ersten Saisonsieg aber nicht mehr streitig machen. „Ich hätte mich auch über ein Unentschieden nicht beschwert, aber der Sieg ist über 90 Minuten gesehen nicht unverdient. Sonsbeck hatte zwar mehr Spielanteile, war aber nicht effektiv genug“, sagt Übungsleiter Thomas von Kuczkowski. „Wir haben die Rote Karte und den Gegentreffer weggesteckt und in Unterzahl den Siegtreffer erzielt. Das zeugt von der Moral der Mannschaft, an der es nie gemangelt hat.“ „Ich habe direkt gemerkt: Der geht rein“, erinnerte sich Can Yilmaz nach Abpfiff an seinen Schuss zur 2:1-Entscheidung für seine Farben.

SV Hö.-Nie.: Ferdenhert – Hitzek, Schütze, Braun, Miri (64. Erzi), Nguanguata, Akrab, P. Kimbakidila (90. C. Kimbakidila), Bilali, Gehle (66. Husic), Yilmaz (84. Vengels)

Tore: 1:0 Akrab (65., FE), 1:1 Pütz (71., FE), 2:1 Yilmaz (82.)

Zuschauer: 270