Fußball: „Kucze“: „Den Faden verloren“

Fußball : „Kucze“: „Den Faden verloren“

Fußball-Testspiel: PSV Wesel-Lackhausen - SV Hö.-Nie. 4:2 (3:2).

Nur einen Tag nach den ersten beiden Trainingeinheiten zu Beginn der neuen Saison testete Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter am Samstag beim Liga-Konkurrenten PSV Wesel-Lackhausen. „Teilweise haben wir ganz gut gespielt“, bilanzierte Hö.-Nie.-Trainer Thomas von Kuczkowski nach dem ersten Testspiel. Die Gäste gingen durch Prince Kimbakidila schon nach fünf Minuten in Führung. „Danach haben wir den Faden verloren“, sagt „Kucze“, der auch mal die schwarz-gelbe Dreierkette ausprobiert hat. Wesel drehte auf und ging durch Linus Dersch (12.), Aplay Erden (18., Elfmeter) und Eray Tuncel (43.) mit 3:1 in Front, ehe Can Yilmaz per Foulelfmeter der 2:3-Anschlusstreffer gelang (45.).

Nach der Pause wechselte von Kuczkowski fünf Feldspieler sowie den Torwart aus. „Wir hätten sogar noch das 3:3 machen können“, erzählt der Hö.-Nie.-Coach. So aber traf Sebastian Eisenstein zum 4:2-Endstand (74.). „Der Sieg der Gasteber war verdient“, stellt „Kucze“ fest. „Für das erste Spiel bin ich zufrieden“, sagte anschließend PSV Wesels Trainer Björn Assfelder.

Bereits am nächsten Dienstag testen die Kicker des SV Hönnepel-Niedermörmter erneut. Um 19:30 Uhr gastiert dann an der Kalkarer Düffelsmühle der Oberligist 1. FC Bocholt.

 Aufstellung SV Hönnepel-Niedermörmter: Auclair (46. Ferdenhert) - Vengels (46. Miri), Braun, Nguanguata, Schütze, Bilali (46. Kimbakidila), Dedic, Mayr (46. Hitzik), Akrab, Yilmaz (46. Erzi), Kimbakidila (Gehle).

Mehr von RP ONLINE