Kreisliga B: der SV Schottheide-Frasselt setzt sich mit 2:0 gegen Alemannia Pfalzdorf II durch.

Die Spiele in der Fußball Kreisliga B 1 und B 2 : Kreisliga B 1 und B 2: Harte Arbeit für den SV Grieth

Die Spiele in der Kreisliga B 1 und B 2 im Überblick:

Viktoria Goch II - SV Grieth 0:2 (0:0). Die Schifferstädter bleiben dem Spitzenreiter Kranenburg auf den Fersen. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen mit Chancen für beide Seiten. Nach Wiederanstoß zeigte der SVG mehr Laufbereitschaft und Siegeswillen und ging in Minute 47 auf Vorlage von Frederik Osterkamp durch Jeffrey Steinhage in Front. Eike Thorben Küsters (67.) versenkte nach Hereingabe von Nils Bani den Ball zum entscheidendem 2:0. „Das war ein faires wie ordentliches Spiel gegen einen guten Gegner, das wir verdient gewannen“, sagte SVG-Coach Sascha Horsmann zufrieden.

SV Rindern II - Rheinwacht Erfgen 3:3 (2:3). Pech hatten die Rheinwachtler, denn erst in der letzten Minute kam der SVR zum im Endeffekt gerechten Ausgleich durch Tobias Thurau. Maximilian Albrecht sorgte für die SVR-Führung, die Henrik Schümmer egalisierte. Albrecht stellte auf 2:1, aber Erfgens Torjäger Daniel Fuchs glich aus und erzielte kurz darauf den 2:3-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel waren nur noch die Gastgeber am Drücker, Erfgens Matthias Kasimir (83.) sah die gelb-rote Karte, und dann kam die Schlussminute. „Wir haben gegen einen verstärkten Gegner mit Leidenschaft einen Punkt geholt. Bitter war nur Zeitpunkt“, sagte Erfgens Coach Norman Lousée zufrieden.

BV DJK Kellen - BV DJK Kellen II 3:0 (3:0). Schon zur Pause stand das Endergebnis fest. Die Erstgarnitur der Vereinigten von Trainer André Hoedemaker nahm erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage (2:4). Dario Evrard (21.), Kamil Oles (33.) sowie Kevin Wanders netzten gegen die Skotnicki-Elf ein.

SV Schottheide-Frasselt - Alemannia Pfalzdorf II 2:0 (1:0). „In einem hitzigen Match haben wir gegen einen verstärkten Kontrahenten einen wichtigen und nicht unverdienten Dreier eingefahren. Meine Elf hat sich gewehrt und Mentalität gezeigt“, war SV-Coach Hikmet Eroglu mit seiner Elf einverstanden. Marcel Vingerhoet gelang mit einem direkten Freistoß aus 24 Metern über die Mauer hinweg die SV-Führung. Die Alemannen hatten Pech mit einem Lattenschuss. In Minute 75 führte Hakan Eroglu mit seinem Treffer die endgültige Entscheidung herbei.

SGE Bedburg-Hau II - SGE Bedburg-Hau III 2:2 (0:0). In Hälfte eins, in der die SGE-Zweite leichte Vorteile hatte, konnten beide nur jeweils eine Chance verzeichnen. Nach Wiederanpfiff entwickelte sich ein hitziges Gefecht mit vielen Fouls hüben wie drüben und teilweise überhart geführten Zweikämpfen. Die Zweite ging durch Niclas Gorißen sowie Sebastian Brons in Führung, doch die Dritte schlug durch Robson Wirkom per Freistoß und Daniel Moß zurück. „Wir haben nach dem 0:2 Moral bewiesen und nicht unverdient den Punkt geholt,“sagte Björn Mende, Trainer der Dritten.

DJK Labbeck-Uedemerbruch - Concordia Goch 2:3 (2:1). „Ich bin total glücklich mit dem Sieg, denn die DJK war kein Deut schlechter“, meinte Gochs Coach Dirk Ernesti. Luca Schaap markierte die Gocher Führung, doch Frederik Schillians und Senad Plavci drehten für die DJK die Partie auf 2:1. Aber erneut Schaap und der Matchwinner Jan Hinnemann mit seinem Lucky Punch in der allerletzten Minute bescherten den Gochern den glücklichen Auswärtssieg.