1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Kreisliga A: Kampf und Krampf in Labbeck

Kreisliga A: Kampf und Krampf in Labbeck

Labbeck/Uedemerbruch – TuS Kranenburg 2:0 (0:0). (bue) Für den TuS war es ein Spiel zum Vergessen. "Es war von beiden Mannschaften eine schwache Partie, es steckte bei uns einfach der Wurm drin. Und dann kommen noch solche Gegentore und der Platzverweis hinzu", ärgerte sich Kranenburgs Spielertrainer Andreas Janßen.

Ein Foulelfmeter nach einer Stunde Spielzeit, verwandelt von Norbert Quinders, brachte die DJK in Führung. Mit dem Schlusspfiff setzte er noch das 2:0 obenauf. Zu diesem Zeitpunkt waren beide Teams nur noch mit zehn Mann auf dem Platz. Vincenz Schubert von der DJK sah Gelb-Rot (85.), Valentin Adolf vom TuS die Rote Karte (88.), weil er einen Boxhieb seines Gegenspielers kommentiert habe, so Janßen. Labbecks Betreuer Werner Drissen fand dafür die richtigen Worte: "Es war ein nickeliges, hart umkämpftes Spiel.

SV Straelen III – SV Hönnepel/Niedermörmter II 0:0. Zwei Spiele, zwei Punkte – das ist soweit die Bilanz des neuen Straelener Trainers Karl-Heinz Strumpen. "Gut und schön, aber es müssen auch mal drei Punkte her", sagte Strumpen. Seine Abwehr bleibt weiter ohne Gegentor, auch weil die Gäste gestern zu einfallslos und spielschwach waren. Aber auch im Angriff bleibt Straelen noch ohne Tor.

Die Aushilfe aus der zweiten Mannschaft, Hüseyin Irgat, hatte gegen die Verteidiger des SV Hö./Nie. II einen schweren Stand.

  • Lokalsport : Labbeck/Uedemerbruch erneut nur Außenseiter
  • Lokalsport : Labbeck gleicht einen 0:3-Rückstand aus
  • Die Brüder Sayfullah und Abdullah Askerkhanov
    Neues Angebot bei der DJK Rhenania Kleve : Ein Profi hilft bei der Pionierarbeit

Statistik: DJK Labb./Uedemerbr.: Langendonk – Bölinger (36. Hüwels), Friedhoff, Elsemann, Gertzen, Kluckow, Schewe (77. Bindl), Archut, N. Quinders, Schubert, Sürücü. TuS Kranenburg: Sinke – Janßen, Koch, Beijer, Adolf, van de Sand, van Horrick, Verrieth (70. Kolter), Thurau, Janssen, Ekkermann. SV Straelen: Schmidt – Rasch, Venn, Kuhnen, Irgat, Hüpen (67. Linßen), Haksteter, Haack, Lemmen, C. Derstappen, Tabert SV Hö./Nie. II: Schneimann – Cvetkovikj, Janßen, Seyfried, Giltjes, Verfürth, Alfonso (67. Biegala), Hartung, Möller (68. Voetmann), Thyssen, Tegeler.

(RP)