Reitsport: Kreis-Pony-Tag beim Club der Pferdefreunde

Reitsport : Kreis-Pony-Tag beim Club der Pferdefreunde

Auf Einladung der Ponysportförderung Unterer Niederrhein trainiert Jochen Bender den Reiternachwuchs.

Erneut steht die Reitanlage der Gocher Pferdefreunde am Mittwoch, 10. Juli, ab 15.30 Uhr im Mittelpunkt der Pferdesportinteressierten. Denn nur knapp zwei Wochen nach dem gelungenen Sommerturnier sind es dieses Mal die Nachwuchsreiter, denen die gesamte Aufmerksamkeit gilt. Auf der Reitanlage an der Kalbecker Straße 257 startet zu diesem Zeitpunkt nämlich der Kreis-Pony-Tag, an dem nicht alleine nur das Reiten im Vordergrund stehen wird. Grillbuffet, Bullriding, Hüpfburg und vieles mehr umrahmen die Veranstaltung. Zudem haben die Ponyspringreiter die Möglichkeit, mit dem Pferdewirtschaftsmeister Jochen Bender kostenlos zu trainieren. „Teilnehmen können unter anderem Ponyreiter aus den Kreisen Kleve, Wesel, Viersen und Krefeld, die ganz am Anfang ihrer Laufbahn stehen“, erklärt Eva Müller von der Ponysportförderung Unterer Niederrhein (PSFUN), die diese Veranstaltung ins Leben gerufen und sich zum Ziel gesetzt hat, den Ponysport zu fördern. Dabei möchte die PSFUN gerade dem rückläufigen Trend des Ponysports entgegenwirken und den jungen Reitern helfen, den Einstieg in die Turnierwelt zu finden. Da sind solche Veranstaltungen wie der Kreis-Pony-Tag geradezu ideal um vieles zu erfahren. Und wenn dann noch so ein erfahrener Reiter wie Jochen Bender, der 2013 Rheinischer Meister im Springen wurde ist den Einstieg erklärt, kann es dem Grunde nach gar nicht besser laufen.

„Am Kreis-Pony-Tag widmet sich Jochen Bender allerdings nicht nur den Reitern, die noch ganz am Anfang ihrer Springreiterkarriere stehen und hierbei den Versuch starten, die Hindernisse ab einer Höhe von 65cm überwinden sondern auch all denen, die mit ihren Ponys bereits schon in der mittelschweren Klasse reiten“, so Müller weiter. Allesamt möchte der versierte Ausbilder, der unter anderem auch im Spring- und Handelsstall des Nationenpreisreiters Holger Hetzel Station gemacht hat helfen, die Grundzüge des Springsports und darüber hinaus zu erlernen. Dabei ist Bender nicht zum ersten Mal auf der Reitanlage der Pferdefreunde zu Gast, auf der er nahezu perfekte Bedingungen vorfindet. „Bereits vor vier Jahren hat Jochen Bender hier einen Ausbildungstag durchgeführt, der bei den Teilnehmern super ankam“, erklärt Reiner Kunz, Chef der Gocher Pferdefreunde, der mit seinem Team die Reitanlage zur Verfügung stellt. Dass auch der Kreis-Pony-Tag, zu dem sich Eva Müller und ihre Kollegen Georg Broeckmann, Dr. Arndt Joosten und Jörg Zahn möglichst viele Zuschauer wünschen, ein Erfolg werden wird, davon ist die Keppelnerin überzeugt. „Schauen wir auf die sehr erfolgreiche Turniersaison 2018 zurück, die von 68 Teilnehmern mit ihren Ponys angenommen wurde, so war hier das absolute Highlight für unsere jungen Reiter der Springlehrgang mit dem Bundestrainer Peter Teeuwen in Goch-Asperden“, sagt die engagierte Pferdesportlerin.