1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Kreis Kleve: Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben

Fußball : Diese Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben

Die Partien im Verband Niederrhein bleiben trotz der steigenden Corona-Zahlen angesetzt. Diese sechs Begegnungen stechen aus dem Programm heraus.

SV Rindern - Uedemer SV (Sonntag, 14.30 Uhr) Für den Uedemer SV wird die Lage langsam etwas ungemütlich. Der Bezirksligist steht in der Gruppe fünf mit lediglich zehn Punkten auf dem ersten Abstiegsplatz und hat dazu bis zur Winterpause noch ein richtig unangenehmes Programm zu absolvieren. Erst geht es am kommenden Sonntag zum SV Rindern, dann folgt die Heimpartie gegen Titelanwärter Viktoria Goch. Deshalb muss er in Rindern unbedingt punkten, wenn er den Anschluss halten will. Für den Gastgeber, der mit 19 Zählern auf Rang sechs steht, wird sicherlich auch nur ein Sieg zählen, weil sich die große Chance bietet, sich ganz deutlich von den Abstiegsplätzen abzusetzen.

DJK Twisteden - SV Walbeck (Sonntag, 15.30 Uhr) Auch in dieser Partie stehen die Gäste unter Zugzwang, weil sie als Tabellenletzter in der Bezirksliga Gefahr laufen, irgendwann der Musik hinterherzurennen. Zuletzt gab es beim 3:2 im wichtigen Heimspiel gegen den VfL Repelen einen Hoffnungsschimmer für den SV Walbeck, der in Twisteden unbedingt nachlegen muss. Allerdings: Der Gastgeber ist seit drei Spielen unbesiegt, hat in diesem Zeitraum sieben von neun möglichen Punkten geholt und wird alles daran setzen, die Abstiegszone noch weiter auf Distanz zu bringen.

  • Die sechsjährige Holsteiner-Stute „Million Dream“ ließ
    Springpferdeauktion in Goch : Dieses Pferd kostet 1,8 Millionen Euro
  • Ein Teststäbchen wird in die Laborlösung
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenz schnellt um mehr als 50 Punkte hoch
  • Fabian Seeberger (l.) traf zur Hochdahler
    Fußball : Kreisliga A: Rhenania Hochdahl liefert furiosen Auftritt

BV Sturm Wissel – Alemannia Pfalzdorf (Sonntag, 14.30 Uhr). Das Spitzenspiel der Gruppe eins der Kreisliga A Kleve/Geldern steigt am Sonntag in Wissel. Der auf Platz drei stehende Gastgeber benötigt im Kampf um die Qualifikation für die Aufstiegsrunde noch weitere Punkte. Tabellenführer Pfalzdorf, der als erstes Team der Gruppe am vergangenen Wochenende das Ticket zur Aufstiegsrunde gelöst hat, will seine Serie von sechs Siegen ausbauen. Für beide Teams gilt es zudem: Punkte aus den direkten Vergleichen in der Vorrunde werden mit ins Aufstiegsrennen genommen.

SV Nütterden – SV Grieth (Sonntag, 14.30 Uhr). Mit vier Siegen in Folge hat sich der SV Grieth auf den begehrten fünften Tabellenplatz in der Gruppe eins der Kreisliga A Kleve/Geldern, der die Teilnahme an der Aufstiegsrunde bedeutet, vorgearbeitet. Wenn die Qualifikation gelingt, hätte das Team von Trainer Thomas von Kuczkowski das Saisonziel Klassenerhalt bereits erreicht. Der Gastgeber, aktuell mit einem Zähler mehr auf dem Konto als Grieth, möchte auch unbedingt dabei sein, wenn es darum geht, wer den Sprung in die Bezirksliga schafft. Das sorgt für ordentlich Brisanz im Spiel.

SV Herongen - GSV Geldern (Sonntag, 14.30 Uhr) Das Duell der abgeschlagenen Kellerkinder in der Gruppe zwei der Kreisliga A Kleve/Geldern ist aus zwei Punkten besonders interessant. Nummer eins: Die Punkte, die gewonnen werden, zählen in der Abstiegsrunde, in der beide Mannschaften sicher dabei sein werden. Nummer zwei: Kann der GSV diesmal ein Team stellen. Am vergangenen Spieltag konnte er es zum zweiten Mal nicht. Wenn er jetzt noch einmal nicht antreten sollte, steht er als erster Absteiger fest.

Rheinwacht Erfgen - Viktoria Goch II (Sonntag, 14.30 Uhr). Es ist ein Duell der Gegensätze. Während Rheinwacht-Trainer Norman Lousée mit seiner Mannschaft am dritten Spieltag den bislang letzten Sieg feierte, eilt Coach Ernes Tiganj mit Viktoria Goch II in der Gruppe eins der Kreisliga B Kleve/Geldern seit dem fünften Spieltag von Sieg zu Sieg. Die Gocher rangieren mit 25 Punkten auf Platz drei und verfügen über die zweitbeste Offensive (42 Tore) der Klasse. Erfgen hat bislang erst sieben mickrige Törchen erzielt und ist mit fünf Zählern mitten drin im Abstiegskampf.