1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Krasser kann Außenseiterrolle nicht sein

Lokalsport : Krasser kann Außenseiterrolle nicht sein

Georg Mewes, Trainer des Fußball-Oberligisten SV Hönnepel/NIedermörmter, hat auch vier Tage nach der 1:4-Heimniederlage gegen den ETB Schwarz-Weiß Essen noch einen dicken Hals: "Wenn man nach acht Minuten mit 0:2 hinten liegt, kann man gegen einen solchen Gegner nicht gewinnen. Trotzdem hatten wir Chancen, nach der Pause in Führung zu gehen. Mit dem 1:3 war die Sache gelaufen. Wir fangen uns ständig überflüssige Gegentore ein. Das ist aber auch eine Frage der Qualität. Wir haben in 14 von 15 Spielen einem Rückstand hinterherlaufen müssen, das sagt eigentlich alles."

Eine weitere Schlappe erscheint am Sonntag unabwendbar, geht die Reise der Schwarz-Gelben doch in die Krefelder Grotenburg zum klaren Spitzenreiter KFC Uerdingen, der bei 14 Siegen sich nur einmal mit einer Punkteteilung zufrieden geben musste.

Krasser kann die Außenseiterrolle des SV nicht sein. Das weiß auch Georg Mewes, der allerdings hofft, dass sich seine Mannschaft achtbar aus der Affäre zieht: "Die Uerdinger haben für die Klasse eine Ausnahmetruppe, die mit großem Vorsprung den Aufstieg schaffen wird. Die sind jedem Gegner klar überlegen. Das dürfte auch gegen uns nicht anders sein."

Mewes wäre nicht Mewes, wenn er nicht an eine Sensation glauben würde: "Wenn wir einen Sahnetag erwischen und der KFC einen ganz schwachen, könnte vielleicht etwas möglich sein. Wir wollen uns nach besten Kräften gegen die wahrscheinliche Niederlage wehren." Umstellungen wird es es auf jeden Fall in der zuletzt desolat auftretenden Abwehr geben, Namen betroffener Spieler will der Übungsleiter aber nicht preisgeben. Sicher ist, dass diesmal auf der rechten Angriffsseite Daniel Beine den jungen und unerfahrenen Michel-Patrick Roth ersetzen wird. Fehlen werden weiter der noch gesperrte und schmerzlich vermisste Heinrich Losing sowie die verletzten Senad Beric, Patrick Dutschke und Giovanni Vaccarello.

  • Lokalsport : SV Hönnepel-Niedermörmter steht unter Zugzwang
  • Lokalsport : SV Hönnepel-Niedermörmter will endlich ihre Angst ablegen
  • Lokalsport : Georg Mewes nimmt Routiniers in die Pflicht

Der gastgebende KFC nimmt in der Liga eine Ausnahmestellung ein. Die Truppe des Niederländers Eric van der Luer hat sich bis auf den unnötigen Punktverlust gegen den VfB Homberg (1:1) keine Blöße gegeben. Das Torverhältnis von 44:8 sagt alles aus über die Stärke der Krefelder, die mit dem Libanesen Issa Issa (19 Tore) und Emrah Uzun (12) zwei Ausnahmestürmer aufbieten können. Stark ist auch Innenverteidiger Dianis Alexiu, der schon in der 1. griechischen Liga gespielt hat.

(RP/ac)