Fußball: Kranenburg und Grieth im Spitzenspiel

Fußball : Kranenburg und Grieth im Spitzenspiel

Fußball-Kreisliga B 1 / 2: SGE Bedburg-Hau III in Lauerstellung. Schlusslicht Concordia II gegen Appeldorn.

BV DJK Kellen II - Siegfried Materborn (Sa., 17 Uhr). In den Partien der Skotnicki-Truppe ist immer Spektakel angesagt. Sei es durch spannende und torreiche Begegnungen oder wegen der Platzverweise. Das Torverhältnis (23:20) spricht auch Bände. Die Siegfriedler um Coach Ingo Pauls haben als A-Liga-Absteiger noch keine Bäume ausgerissen und werden bemüht sein, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen.

SGE Bedburg-Hau III - SV Griethausen (So., 13 Uhr). „Wir wollen die drei Punkte zu Hause behalten und unseren guten Lauf auch gegen den unangenehmen Aufsteiger weiter ausbauen“, sagt SGE-Co-Trainer Tobias Lamers.

Die SGE rangiert ungeschlagen auf Platz drei, während bei der Elf von SVG-Coach Björn Lippe sich das Defensivverhalten (31 Gegentore) als Achillesferse entpuppt.

Concordia Goch II - DJK Appeldorn. Der letzte Tabellenplatz der Janz-Truppe verursacht natürlich keinen kollektiven Dauerjubel, und die Torgefahr der Concorden ist nur in Spurenelementen zu erkennen (7 Tore). Anders die Gemütslage bei den favorisierten Gästen. „Wir haben alle Leute an Bord, dadurch auch eine gute Bank und wollen einen Dreier einfahren“, meint DJK-Trainer Werner Kelputt selbstbewusst.

SG Keeken/Schanz - SV Bedburg-Hau. Zwei Verlierer des letzten Spieltages stehen sich in einem für beide richtungsweisendem Duell in Keeken gegenüber. Während die Stang-Elf den Kontakt zum oberen Tabellendrittel unbedingt halten will, muss die Truppe von Ramon Zanelli allmählich wieder punkten, um nicht vorzeitig noch tiefer in den Abstiegsstrudel zu geraten.

Rheinwacht Erfgen - SV Schottheide-Frasselt. „Wir wollen in Schlagdistanz zur Tabellenspitze bleiben, und deshalb versuchen wir, eine kleine Serie zu starten“, hofft SV-Trainer Hikmet Eroglu auf einen Auswärtssieg.

Die schwarz-gelben Hausherren um Coach Norman Lousée konnten letzten Sonntag den ersten Saisonsieg einfahren und wollen nun idealerweise nachlegen.

SuS Kalkar - Alemannia Pfalzdorf II. „Wir sind auf einen guten Weg, stehen jedoch unter Zugzwang und müssen eine Schüppe drauflegen“, sagt Gästetrainer Yüksel Taylan, der auf jeden Fall einen Dreier erringen will. Was die Gastgeber um Spielertrainer Dennis Thyssen sicherlich verhindern wollen, obwohl sie schon zwei Heimniederlagen bislang einstecken mussten. Für Perrus de Weerd gibt es ein Wiedersehen mit seinen Alemannen.

TuS Kranenburg - SV Grieth. „Da wir am Sonntag im Topspiel Personalprobleme haben, werden wir uns gegen den Spitzenreiter, der klarer Favorit ist, tiefer stellen“, gibt SVG-Coach Sascha Horsmann die Marschroute vor. Die Schützlinge von Dragan Vasovic, die in beeindruckender Manier bisher verlustpunktfrei durchmarschierten, wollen ihren Höhenflug fortsetzen und zeigen, wer Herr im Hause ist.

SGE Bedburg-Hau II - Viktoria Goch II. Die Tekaat-Elf kam zuletzt ohne zu spielen zu den drei Zählern am Grünen Tisch und machte dadurch einen Sprung nach oben in der Tabelle. Jetzt heißt es diesen „Aufwärtstrend“ gegen den Neuling aus Goch zu bestätigen, der punktgleich der SGE-Zweiten Paroli bieten will. Das Tiganj-Team verlor jüngst gegen die SGE-Dritte und möchte sich nun revanchieren.

Kreisliga B 2:

Grün-Weiß Vernum II - DJK Labbeck-Uedemerbruch. Den Labbeckern von Dirk Friedhoff gelangen nach zwei Pleiten gegen Aldekerk II nach einem starken Auftritt ein Sieg und reisen nun zur wieder erstarkten Vernumer Reserve. Die DJK sieht die Aldekerk-Partie als Mutmacher und peilt mit Einsatzbereitschaft und spielerischen Mitteln in Vernum zumindest einen Punkt an.

TSV Wa./Wa. II - Concordia Goch (So., 15.15 Uhr). Nach einem spielfreien Wochenende greift die Mannschaft von Dirk Ernesti wieder ins Spielgeschehen ein. Bei den Platzherren, als Mitfavorit in die Saison gestartet, haben die Concorden durchaus Chancen etwas Zählbares nach Goch zu entführen. .

Mehr von RP ONLINE