Lokalsport : Koziarski in Galaform

Tischtennis-Oberliga: Nach vierstündiger Begegnung zwischen DJK Rhenania Kleve und SC Bayer 05 Uerdingen II endete die hochklassige Partie 8:8-Unentschieden.

Herren-Oberliga West Gruppe 2

DJK Rhenania Kleve - SC Bayer 05 Uerdingen II 8:8 (31:35-Sätze). Vor dem Heimspiel gegen den SC Bayer 05 Uerdingen glaubte zunächst Mannschaftsführer Christian Schlesinger seinen Augen nicht zu trauen. Einbrecher hatten in der Nacht zum Sonntag das Spiellokal der Rhenania heimgesucht und derart verwüstet, dass eine Austragung der Partie in der Sporthalle der Realschule Kleve unmöglich war. Dank der spontanen Nachbarschaftshilfe von WRW Kleve fand die Oberliga-Begegnung schließlich mit nur geringfügiger Verspätung in der Sebus-Halle am Mittelweg statt.

In der neuen Umgebung lieferten sich beide Teams einen hochklassigen Schlagabtausch auf Augenhöhe, der nach genau vierstündiger Spieldauer erst im fünften Satz des Schlussdoppels entschieden wurde. Das Duell der beiden bislang ungeschlagenen Paarungen entschieden Kirchner/Koziarski gegen das Spitzendoppel der Gäste Neumann/Zhan mit 11:6 zu ihren Gunsten. Mannschaftsführer Christian Schlesinger bei der Verabschiedung: "Wir können mit der Leistung zufrieden sein. Mit fünf Siegen im Entscheidungsdurchgang hatten wir heute das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite!"

  • Lokalsport : Rhenania beendet Niederlagenserie
  • Lokalsport : Rhenania will endlich punkten
  • Lokalsport : Rhenania von TTC Post zerlegt

Überragender Spieler gegen die mit "Geheimwaffe" Robert Geyer aufspielenden Bayer-Sechs war Jacek Koziarski. Die zweite DJK-Spitze blieb sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Johannes Kirchner ungeschlagen. In der Tabelle belegt das DJK-Sextett mit nunmehr 5:3-Punkten nach vier Spieltagen weiterhin den dritten Rang hinter den beiden Spitzenteams aus Süchteln und Holzbüttgen.

Nicht wie erhofft lief es für die Rhenania gegen Uerdingen zum Auftakt. Dem glatten Dreisatzsieg von Kirchner/Koziarski folgten zwei Viersatzniederlagen von Duch/Augstein (Zhan/Neumann) und Korzec/Schlesinger (Geyer/Yu). Über die volle Distanz gingen die beiden ersten gespielten Einzel. Adam Duch, der am Samstag seinen 22. Geburtstag feiern konnte, ließ sich im fünften Satz auch von einem 4:6-Rückstand nicht beirren und verwies Routiner Robert Geyer knapp mit 11:9 in die Schranken. Eine erfolgreiches Ende für den Gastgeber nahm auch die zweite Spitzenpartie. Gegen Guangjian Zhan siegte Jacek Koziarski im fünften Satz mit 11:4. Niederlagen von Przemyslav Korzec (1:3 Langhaneberg) und Johannes Kirchner (2:3 Schumacher) ließen Bayer erneut in Front ziehen, die Christian Schlesinger mit einem Fünfsatzerfolg über Felix Yu zum 4:4-Zwischenstand wettmachen konnte. Zwei Niederlagen von Matthias Augstein (0:3 Neumann) und Adam Duch, der Guangjian Zhan im Spitzenspiel in vier Sätzen unterlag, folgten drei DJK-Siege zur 7:6 Führung. Zunächst setzte sich Jacek Koziarski trotz 0:2-Satzrückstand auch gegen Robert Geyer durch und schraubte seine Einzelbilanz auf 7:1-Siege. Nichts anbrennen ließen im mittleren Paarkreuz danach auch Przemyslav Korzec (3:1 Schumacher) und Johannes Kirchner (3:0 Langhaneberg). Die durchaus mögliche Führung vor dem Schlussdoppel hatten in den beiden abschließenden Einzelbegegnungen Christian Schlesinger (Neumann) und Matthias Augstein (Yu) auf dem Schläger.

(RP)