Lokalsport: Kleves WRW-Reserve macht kurzen Prozess

Lokalsport: Kleves WRW-Reserve macht kurzen Prozess

Damen-Tischtennis: NRW-Ligist DJK Rhenania Kleve gewinnt mit 8:5 gegen den Tabellenletzten Anrath.

. Für die Damen von WRW Kleve II und III gab es am Wochenende Sieg und Niederlage. Während die Drittvertretung in der Verbandsliga mit 1:8 beim FTV Düsseldorf unter die Räder kam, machten die Oberligadamen der Reserve mit einem überraschend deutlichen 8:0-Kantersieg einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Oberliga: TTC Grün-Weiß Fritzdorf II - WRW Kleve II 0:8. "Fritzdorf gewann zwar Sätze, aber wir die Spiele", fasste Mannschaftsbetreuer Klaus Seipold nach der Auswärtspartie beim TTC Grün-Weiß Fritzdorf 2 mehr als zufrieden zusammen. Denn wenngleich einige Partien umkämpft waren, die Oberliga-Vier siegte ohne Gegenpunkt beim bisherigen Ligaprimus. Dafür boten die Schwanenstädterinnen aber auch so ziemlich die beste Mannschaft auf, die sie derzeit in der Oberliga zu bieten haben. Liza-Marie Siegmund, Maria Beltermann und Mara Lamhardt gingen an die Tische und wurden durch Marion Klußmann ergänzt. Nun haben die Kleverinnen vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Verbandsliga: FTV Düsseldorf - WRW Kleve III 8:1. Weniger gut lief es für die Drittvertretung beim FTV Düsseldorf, wo das Team mit 1:8 unterlag. Nur Marie Janssen konnte sich in ihrem zweiten Einzel behaupten und Cornelia Kober in die Schranken verweisen. Dennoch scheint der Klassenerhalt schon fast besiegelt: Drei Spieltag vor Ende der Saison hat die WRW-Vier fünf Punkte Vorsprung auf die ärgsten Verfolger.

NRW-Liga: DJK Rhenania Kleve - Anrather TK Rot-Weiß II 8:5. Ein knappes 8:5 gegen den Tabellenletzten des Anrather TK Rot-Weiß II erspielten sich die Damen der DJK Rhenania Kleve am Sonntagmorgen. An heimischen Tischen gelang Agnes Sobilo, Lea Vehreschild, Franziska Habermann und Ersatzspielerin Nadine Bremer der Start perfekt, denn das Team zog mit 4:0 in Führung, bevor Habermann, Bremer und Sobilo Gegenpunkte zum 4:3 hinnehmen mussten.

  • Lokalsport : WRW-Quartett setzt in Anrath auf Sieg

Diese Führung bauten Vehreschild und Habermann dann wieder auf 6:3 aus.

Ersatzspielerin Bremer hatte in ihrem zweiten Einzel durchaus Siegchancen, musste aber wie Habermann im Anschluss am Ende gratulieren.

Entscheidend absetzen konnte sich die DJK dann aber doch: Mit zwei Erfolgen brachten Sobilo und Vehreschild, letztere mit ihrem dritten Tagessieg, die zwei Punkte unter Dach und Fach.

(Liza)