Fußball: Kleves FC-Reserve lässt Punkte in Walbeck liegen

Fußball : Kleves FC-Reserve lässt Punkte in Walbeck liegen

Bezirksliga, Gruppe 4: SV Walbeck - FC Kleve II 1:0.

Eine bittere Pille mussten am Donnerstagabend die Spieler der Reserve des 1.FC Kleve schlucken. Zu Gast beim Tabellenschlusslicht SV Walbeck setzte es für das Team von Trainer Lukas Nakielski eine 0:1-Auswärtspleite.

Den ersten Nackenschlag gab es für die Rot-Blauen schon vorab: Kapitän Marius Krausel fällt mit einem Kieferbruch vorerst aus. Dafür gab es in Person von Erhan Ezer Unterstützung aus der dritten Mannschaft, Ezer hat jedoch auch schon Bezirksligaerfahrung. Walbeck zeigte aber von Anfang an, dass sie den ersten Punktgewinn seit August einfahren wollten. Die Hausherren begannen auf dem heimischen Ascheplatz druckvoll, die erste Gelegenheit gehörte aber Kleves Angreifer Julian Diedenhofen, der nach 20 Minuten einen ersten Schuss abfeuerte. Der Stürmer kam fünf Minuten später erneut zum Abschluss, das 1:0 fiel aber nicht. Im Anschluss entwickelte sich ein umkämpftes Spiel ohne große Gelegenheiten, sodass es torlos in die Kabinen ging.

Zu Beginn von Durchgang zwei gehörten die weiter rar gesäten Torchancen den Gästen. Zunächst unterlief einem Walbecker Veteidiger fast ein Eigentor, später ging ein Diedenhofen-Schuss nur knapp am Pfosten vorbei. Die fahrlässige Chancenverwertung sollte sich kurz darauf rächen: Nach einem Klever Ballverlust köpfte SV-Stürmer Pasch nach einer Stunde zum 1:0 ein (61.). Walbeck warf sich anschließend in jeden Ball herein und wurde für gnadenlose Effektivität belohnt. Die Hausherren machten hinten dicht und ließen nichts mehr zu, nach 90 Minuten stand somit eine 0:1-Niederlage der Nakielski-Elf. Viel Zeit, sich zu ärgern, haben die Schwanenstädter allerdings nicht: Schon am Sonntag geht es daheim gegen den SV Schwafheim weiter.

1.FC Kleve II: Janßen - Ezer (73. Boßmann), Urbanek, van Beusekom (73. Tenhaft), Albers - Bruns, Scheffler, Janssen, Adar (58. Harwardt) - Diedenhofen, Maeouhat

Mehr von RP ONLINE