Lokalsport: Kleves B-Junioren wieder im Rennen

Lokalsport : Kleves B-Junioren wieder im Rennen

Qualifikation zur B-Junioren-Niederrheinliga: 1. FC Kleve - Rot-Weiss Essen II 3:0.

Sonntag, 11 Uhr. Auf dem Kunstrasenfeld des Gustav-Hoffmann-Stadions stehen sich die B-Junioren des 1. FC Kleve und Rot-Weiss Essen II gegenüber. Für beide geht es um den Aufstieg in die Niederrheinliga. Während jedoch auf Seiten der Gastgeber bis zu diesem Zeitpunkt noch kein Punktgewinn eingefahren werden konnte, konnten die Essener bereits in der ersten Quali-Partie über den TSV Ronsdorf triumphieren. Demnach musste der 1. FC nun liefern. Und das tat er auch.

Keine 15 Minuten waren gespielt, da stand es schon 0:2 aus Sicht der Gäste aus dem Ruhrgebiet. Ein Doppelpack von FC-Stürmer Luca Wiens hatte schnell für klare Verhältnisse am Bresserberg gesorgt. Beim 1:0, bereits nach zwei gespielten Minuten, traf Wiens aus halblinker Position, vorbei am chancenlosen RWE-Schlussmann unten rechts, ehe er knapp zehn Minuten später von der anderen Seite auf 2:0 erhöhte. In der Folge dauerte es ein wenig, bis einer der beide Kontrahenten wieder offensive Akzente setzen konnte. Glück hatten die Platzherren, als ein Essener Akteur kurz vor der Halbzeit das Kunststück vollbrachte, das Spielgerät nach einem Torschussversuch von rechts aus zwei Metern an den rechten Außenpfosten zu bugsieren. Zur Halbzeit führte das Team von Dilek Özden, Jo Vos und Lukas Nakielski verdient mit 2:0, was sie vor allem ihrer eiskalten Effizienz früh im Spiel zu verdanken hatten. RW Essen, das bis zu jener Großchance nur für wenig Torgefahr gesorgt hatte, hatte den Anschlusstreffer durchaus auf dem Fuß, musste jedoch letztlich den Zwei-Tore-Halbzeitrückstand hinnehmen.

Nach dem Wiederanpfiff überstanden die Schwanenstädter eine Essener Druckphase mit einigen brenzligen Situationen im eigenen Sechszehner erfolgreich und so kam es, wie es kommen musste. In der 52. Minute bestrafte Nick Blanck, der bereits an den ersten beiden Toren maßgeblichen Anteil hatte, die Leichtfertigkeit der Gäste und versenkte den Ball aus dem rechten Halbraum heraus mit einem platzierten Schuss im Essener Gehäuse.

Der eingewechselte Armandi Assi hatte zehn Minuten vor Spielende sogar noch die Riesenchance, das Ergebnis auf 4:0 hochzuschrauben. Einen langen Ball von Neuzugang Frederik Meurs nahm Assi in Topstürmer-Manier mit der Brust an, bevor sein anschließender Heber über den Gäste-Keeper an den Querbalken klatschte.

"Das war ein sehr ansehnliches Spiel", freute sich Özden. "Essen war wie erwartet technisch gut und wollte dominant auftreten. Wir haben jedoch diszipliniert verteidigt und uns im Endeffekt für unsere Arbeit der letzten Wochen belohnt." Den Sieg widmet die FC-Mannschaft, die im Trauerflor auflief, im Übrigen ihrem langjährigen Coach Wolfgang Elsmann, der kürzlich im Alter von 61 Jahren verstorben war.

Im Aufstiegskampf Richtung Niederrheinliga ist Kleve nun wieder im Rennen. Das letzte Spiel ist am kommenden Sonntag um 11 Uhr bei TSV Ronsdorf.

1. FC Kleve B-Junioren: Holzum - Geerissen, Polders, Gerretzen, van Schyndel, Gerards (74. Vasovic), Wiens (61. Güvendik), Peerenboom, Blanck (66. Assi), Meurs, Erzi (57. Kadriu)

(RP)