Fußball: Kleves A-Junioren verpassten Punkt

Fußball : Kleves A-Junioren verpassten Punkt

Jugendfußball: Gegen Schwarz-Weiß Essens Nachwuchsteams mussten sich die Youngsters aus der Schwanenstadt geschlagen geben. Die U 19 unterlag mit 0:1, die U 17 enttäuschte bei der 0:5-Heimniederlage

Obwohl Kleves U19 wie auch U17 am Sonntag gegen Schwarz-Weiß Essen verloren, hätten die Reaktionen anschließend kaum unterschiedlicher ausfallen können: Während die A-Junioren eine gute Partie zeigten und knapp mit 0:1 das Nachsehen hatten, kamen die B-Junioren mit einem enttäuschenden 0:5 unter die Räder.

A-Junioren-Niederheinliga

Gegen den Favoriten aus Essen setzte Kleves U19 das um, was Trainer Joachim Böhmer vor dem Spiel gefordert hatte: Seine Mannschaft spielte diszipliniert und stand defensiv sicher und kompakt gegen den Tabellenführer der Niederrheinliga. Schwarz-Weiß war zwar feldüberlegen und spielerisch besser, doch große Tormöglicheiten ließen die Schwanenstädter nicht zu.

Abgesehen von einem Pfostenschuss, bei dem der FC das Glück auf seiner Seite hatte, kam Essen nur zu einigen ungefährlichen Schusschancen aus dem Halbfeld. Auf der anderen Seite waren es die Blau-Roten, die die Führung hätten erzielen können: Gegen Ende der zweiten Halbzeit tauchten Dario del Favero wie auch Jan-Luca Geurtz gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf, doch bei dem Querpass zum Mitspieler hatte beide Male ein Verteidiger sein Bein dazwischen.

Das bittere 0:1 fingen sich die Klever dann in der 55. Minute: Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung konnte Schwarz-Weiß die Unorganisiertheit der Gäste ausnutzen und die Führung erzielen. Ansonsten hielt Kleves Defensive den Angriffen weiter stand, abgesehen von einigen Schüssen, die Raven Olschewski entschärfte, wurde Essen nicht sonderlich gefährlich.

Im Gegenteil war es der FC in Form von Jan-Luca Geurtz, der eine riesige Chancen zum Ausgleich hatte: Allein vorm gegnerischen Tor zögerte dieser in der 78. Minute jedoch etwas zu lang, sodass ein Essener Verteidiger ihm noch den Ball abluchsen konnte und man schließlich knapp verlor. "Abgesehen vom Ergebnis bin ich eigentlich mit allem zufrieden. Essen war zwar überlegen, aber auch wir hatten unsere Chancen und waren nah dran, hier einen Punkt mitzunehmen", so Böhmer. Nun gelte es, die Leistung zu konservieren und in den nächsten Partien wieder zu zeigen.

B-Junioren-Niederrheinliga

Gegen ETB Schwarz-Weiß Essen ließ Kleves U17 sich regelrecht abschlachten. Mit 0:5 verließen die Akteure vom FC schließlich das Feld, wobei man sogar noch gut bedient war, wie Trainer Markus Hilgemann erklärt: "Unserem Torwart verdanken wir es, dass wir nicht noch höher verloren haben. Marvin Topat hat mehr Gegentore mit einigen sehr guten Paraden verhindert."

Von der ersten bis zur letzten Minute kamen die Klever gegen Essen nicht in die Partie, fanden keinen Zugriff auf das Spiel und ließen sich von Schwarz-Weiß unter Druck setzen. "Wir haben nahezu keinen Zweikampf gewonnen und wenn wir mal den Ball hatten, haben wir aus Respekt oder gar Angst vor dem Gegner sofort wieder einen unterirdischen Pass gespielt", bemängelt Hilgemann.

So kam Essen zu Tormöglichkeiten en masse. Bereits in der neunten Minute schoss man das 1:0 zur frühen Führung, in den Minuten 27, 36, 44 und 78 folgten die Treffer zum 5:0. Bei den Schwanenstädtern waren Chancen hingegen Mangeware.

Besonders enttäuscht ist Hilgemann davon, dass seine Schützlinge all das, was sie in den letzten Partien ausgezeichnet hatte, vermissen ließen: Ein diszipliniertes, kämpferisches Auftreten suchte man vergebens.

(RP)
Mehr von RP ONLINE