Klever Tischtennisspieler wollen in Wuppertal Bezirksmeister werden

Klever Titelverteidiger : Tischtennis: In Wuppertal werden die Bezirksmeister gesucht

Am letzten Wochenende Herbstferien wartet für viele Tischtennisakteure eine sportliche Herausforderung, denn in Wuppertal finden am Samstag und Sonntag die diesjährigen Bezirksmeisterschaften statt. Hier geht es nicht nur um Siege und Podestplätze, sondern auch um die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft.

Dabei haben vor allem die Klever Nachwuchskräfte gute Erinnerungen an die Wettkämpfe aus dem vergangenen Jahr. So räumte die stark aufspielende Lea Vehreschild (DJK Rhenania Kleve) gleich drei Titel ab und Elijas Erkis (WRW Kleve) wurde Bezirksmeister bei den B-Schülern. Die Titelkämpfe für die B-Schüler/Innen sowie für die Jungen und die Mädchen stehen am Samstag auf dem Programm. Am Sonntag gehen die C-Schüler und die A-Schüler auf Titeljagd.

Bei den Senioren war die Ausbeute an Edelmetall im vergangenen Jahr zwar geringer, doch auch hier gibt es Medaillen zu verteidigen. Diese Vorhaben liegt einmal mehr bei den weiblichen Starterinnen: Das WRW-Duo um Claudia Wilms und Marion Klußmann hat dreifach Edelmetall zu bestätigen und Agnes Sobilo/Franziska Habermann (DJK Rhenania Kleve/WRW Kleve) haben Bronze im Doppel zu verteidigen. Aufmerksamkeit wird besonders auf der Damen und Herren A-Konkurrenz liegen, in welcher Johannes Kirchner (DJK Rhenania Kleve), Vincent Kepser (WRW Kleve), Lea Vehreschild sowie die fünf WRW-Spielerinnen Nefel Ari, Marie Janssen, Lisa Look, Mara Lamhardt und Lisa Michajlova am Sonntag starten.

Insbesondere Lamhardt und Michajlova sind dabei zu nennen, wenn es um den absoluten Favoritenkreis des Turniers geht.

Mehr von RP ONLINE