Lokalsport: Klever Futsal-Team landet Kantersieg

Lokalsport : Klever Futsal-Team landet Kantersieg

Das letzte Saisonspiel gewinnt die Futsal-Hochschulmannschaft gegen Fortuna Düsseldorf II deutlich.

Die Saison 17/18 war für die Futsal-Mannschaft der Hochschule Rhein-Waal Kleve in der Niederrheinliga eine sehr erfolgreiche: Nach fünf Niederlagen und zwölf Siegen schloss die von Andrej Kornelsen betreute Elf auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem Meister PCF Mülheim ab. Diesen Rang verteidigten sie am letzten Spieltag furios vor heimischem Publikum gegen die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf. Anfangs war es noch eine Geduldsprobe, den Abwehrriegel des Kellerkindes zu überwinden. Nach dem Auftakttreffer durch Kapitän Peyibomi Amusat aber spielten die Schwanenstädter frei auf und sorgten innerhalb weniger Minuten für drei Treffer. Das effektive Pressing fand jedoch ein jähes Ende, da Kleve vor der Halbzeit vor dem sechsten Foul stand, das im Futsal einen Strafstoß zur Folge hat. So nahmen die Gastgeber offensiven Druck heraus. Dies nutzten die Rheinländer aus, um zwei Mal den Klever Schlussmann zu überspielen. Mit einer 4:2-Führung gingen die heimischen Futsal-Spieler in die Unterbrechung. "In der Halbzeitpause habe ich ganz deutlich angesprochen, dass und wie wir unsere Chancenverwertung verbessern müssen. Schließlich waren wir das deutlich bessere Team", sagte Kornelsen. Den Ratschlägen ihres Übungsleiters folgten die Balltreter und überrannten den Gegner bis in die letzten Minuten förmlich. Zum Endstand von 10:4 trug vor allem Arne Zitzke mit drei Treffern und einem Assist bei. Bei einem weiteren Torerfolg wäre er gar Torschützenkönig der Liga geworden. "Das war heute noch einmal eine sehr souveräne Vorstellung meiner Jungs. Sie haben beim letzten Heimspiel alles reingeworfen. Der Funke ist auf die vielen, lauten Zuschauer in der Halle direkt übergesprungen", sagte Kornelsen. Währen die Liga-Saison nun beendet ist, tritt die Hochschule Rhein-Waal im WDFV-Pokal noch gegen die Black Panthers Bielefeld an.

Darüber hinaus gelang dem deutschen Team beim HSRW-Football-Cup ein weiterer großer Erfolg: Zum ersten Mal seit vier Jahren gewannen die Einheimischen ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 13:1 das Futsal-Turnier auf der Anlage von BV DJK Kellen vor Brasilien, die das Auftaktspiel gegen Deutschland verloren hatten. Dritter wurde Kamerun, das mit zahlreichen Anhängern und viel Leidenschaft antrat. Insgesamt 150 Studenten in 14 internationalen Mannschaften spielten um den Pokal. "Das war für alle Spieler, insbesondere für die deutschen, aber auch für uns Organisatoren ein großer Erfolg. Viele Zuschauer haben den Weg zum Turnier gefunden. Es war beste Werbung für den Sport", sagte Veranstalter Kornelsen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE