Lokalsport: Klever Bezirksligisten im Derby

Lokalsport: Klever Bezirksligisten im Derby

Tischtennis auf Bezirksebene: WRW II und Rhenania II mit Ersatz.

Herren-Bezirksliga Gruppe 1: TTVg WRW Kleve II - DJK Rhenania Kleve II. Mit den Zweitvertretungen der TTVg. WRW Kleve und der Klever Rhenania treffen am Samstagabend (Spielbeginn: 18.30 Uhr) zwei Tabellennachbarn aufeinander. Während sich die WRW-Sechs mit 10:0-Punkten in Serie auf den fünften Tabellenrang vorspielen konnte, belegt die DJK-Reserve vor dem Derby Rang sechs. Den ersten direkten Vergleich konnten die Gäste mit 9:1 zu ihren Gunsten entscheiden. In heimischer Umgebung will das Team um Marius Küper den Spieß umdrehen: "Nach der deutlichen Hinspielschlappe haben wird natürlich noch eine Rechnung offen. Wir müssen auf Felix Kramer und Christoph Jansen verzichten. Wer neben Lukas Kepser mit von der Partie sein wird, ist derzeit noch offen!"

DJK-Mannschaftsführer Julian Binn: "Wir haben leider große Personalprobleme, daher werden wir nur als Außenseiter in die Partie gehen. Trotzdem wollen wir versuchen, eine gute Figur abzugeben!"

Herren-Bezirksklasse Gruppe 1: TTV Goch - TTV Rees-Groin III. Nicht zum Zuge kam der TTV Goch im letzten Heimspiel. Dem Lokalrivalen TSV Weeze musste sich der gastgebende Tabellenvierte mit 4:9 geschlagen geben. Bleibt abzuwarten, wie sich die Mannschaft um Peter Niemann am Samstag (Spielbeginn: 17.00 Uhr) gegen den TTV-Rees-Groin II aus der Affäre ziehen wird. Die Gäste um Spitzenspieler Stefan Tenbrink sind in der Rückrunde noch ungeschlagen und spielen in der Weberstadt mit 29:5 Zählern als Spitzenreiter auf.

  • Lokalsport : Klever WRW-Reserve vor schwerer Auswärtsaufgabe

TuS Xanten - BV DJK Kellen II. Nach der Heimniederlage gegen den TTV Goch dürften für das Team um Ludger Verwaayen auch beim Gastspiel in der Domstadt (Samstag, Spielbeginn: 18.30 Uhr) die Trauben sehr hoch hängen. Der Tabellenzweite steht nach der Niederlage im Spitzenspiel unter Zugzwang und darf sich gegen die Kellener Reserve keinen weiteren Punktverlust erlauben. Den ersten direkten Vergleich in Kellen entschied die Sechs um Patrick Kison mit 9:0 zu ihren Gunsten.

Damen-Bezirksliga Gruppe 1: TuS 08 Rheinberg - DJK Rhenania Kleve II. Mit dem zehnten Saisonsieg will das zweite Damenteam der Klever Rhenania die Spielzeit beenden. Kaum gefordert wurde die Rhenania vom TuS Rheinberg im Hinspiel. Den nur zu-Dritt aufspielenden Aufsteiger verwies der Tabellenzweite mit 8:2 in die Schranken. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sollte sich das DJK-Quartett auch beim Tabellensiebten (Samstag, Spielbeginn: 18.30 Uhr) durchsetzen können.

(RP)
Mehr von RP ONLINE