Fußball : Kleine Überraschung

– BV DJK Kellen 3:2 (0:2): Für eine kleine Überraschung sorgte A-Ligist SGE Bedburg-Hau gegen den höherklassigen BV DJK Kellen. Nach einem 0:2-Rückstand zur Pause drehten die Platzherren noch den Spieß und verließen am Ende mit 3:2 den Platz als Sieger. Stefan Klümpen (20.) und Ezra Böhm (30.) brachten den Favoriten aus Kellen auf die Siegerstraße, doch nach dem Seitenwechsel bewies die SGE Moral.

Carsten Mattheis verkürzte in der 55. Minute. Innerhalb von 60 Sekunden machten Peter Hellfeld und Andreas Raith (70./71.) aus einem 1:2 noch einen 3:2-Erfolg. "Ich denke, wir haben verdient gewonnen. Für uns war es eine gute Vorbereitung auf den kommenden Sonntag", meinte SGE-Trainer Detlev Remmers.

DJK Labbeck/Uedemerbruch – SV Straelen 1:4 (0:4): Der SV Straelen ist mühelos in die nächste Pokalrunde eingezogen und hatte das Weiterkommen bereits bis zur Pause gesichert. Stürmer Sebastian Kaczmarek eröffnete den Torreigen für sein Team nach 21 Minuten, ehe binnen fünf Minuten zwei weitere Treffer folgten. Timo Ingenlath köpfte nach einem Freistoß von Julian Rode zum 2:0 ein, Philipp Brouwers erhöhte direkt im Anschluss auf 3:0. Bis dahin und auch noch nach dem Seitenwechsel sahen die wenigen Zuschauer in Labbeck eine einseitige Begegnung, die sich zumeist nur im Strafraum des A-Liga-Aufsteigers abspielte. Straelens vierten Treffer markierte erneut Timo Ingenlath kurz vor der Pause (42.). Mehr als der Anschlusstreffer von Norbert Quinders (80.) war für die DJK nicht drin.

(RP)