Lokalsport: Kevelaerer SV gewinnt die Hallenpokale

Lokalsport : Kevelaerer SV gewinnt die Hallenpokale

Jugendfußball: Der 1. FC Kleve muss sich im Endspiel der B- und C-Junioren geschlagen geben.

Tore satt, rassige Zweikämpfe, jubelnde Sieger und begeisterte Zuschauer: Das waren die Hallenkreispokal-Turniere um die Pokale der Volksbank an der Niers im Jugendfußball des Fußballkreises Kleve-Geldern. Am zweiten Wochenende des neuen Jahres machten die B- und C-Junioren den Abschluss. Zuvor hatten bereits die A-Junioren und die Mädchenmannschaften ihre Sieger ausgespielt. Bei den männlichen Jugendmannschaften gab es in dieser Saison einen Seriensieger: Der Kevelaerer SV sicherte sich in allen drei Altersklassen den Voba-Hallen-Cup. Morgens waren acht C-Junioren-Teams auf das Hallenparkett der Kevelaerer Sporthalle an der Hüls gekommen. Nach zum Teil sehr engen Gruppenspielen qualifizierten sich der 1. FC Kleve und der Kevelaerer SV für das Endspiel. Ehe die beiden Teams den Titel jedoch ausspielten, schlug der SV Straelen im Spiel um Platz drei die SG SV/SGE Bedburg-Hau mit 2:0. Das Finale war dann eine klare Angelegenheit für die Jungen aus Kevelaer. Mit 5:1 wurde der Konkurrent aus Kleve geschlagen. Stolz reckte der KSV-Nachwuchs schließlich den Voba-Cup nach oben. Auch bei den B-Junioren konnten sich die Teams des 1. FC Kleve und des Kevelaerer SV für das Endspiel qualifizieren. Zuvor mussten die beiden Finalisten in ihren Gruppen jedoch ganze Arbeit leisten um die Konkurrenz auf Abstand zu halten. Das Endspiel war dann wesentlich ausgeglichener und enger als zuvor bei der C-Jugend. Lange Zeit war nicht abzusehen, welches Team den Titel am Ende gewinnen würde. Nach der Kevelaerer Führung wurde es hektisch auf dem Hallenparkett, das Tor des KSV stand unter rot-blauer Dauerbelagerung. Am Ende reichte der eine Treffer für den Kevelaerer SV um nach den A- und C-Junioren auch in der dritten Altersklasse den Titel zu gewinnen.

Den richtigen Rahmen bot die Jugendabteilung des Kevelaerer SV, die die Zuschauer mit Speisen und Getränken versorgte. Die erforderliche Unterstützung lieferte die Volksbank an der Niers, die durch den Kevelaerer Geschäftsstellenleiter Michael Rütten in der Dreifachsporthalle am Sportzentrum vertreten war.

(RP)