1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Reiten: Keppelner Turnier mit Höhepunkten

Reiten : Keppelner Turnier mit Höhepunkten

Der Kreispferdesportverband Kleve startet am Wochenende auf dem Hötzenhof in die neue Turniersaison mit Dressurwettbewerben und Ponyspringprüfungen bis zur mittelschweren Klasse.

Mit dem Hallenreit- und Springturnier vom 21. bis 23. Februar eröffnet am Wochenende der Kreispferdesportverband Kleve auf dem Keppelner Hötzenhof der Familie Terhoeven-Urselmans am Hardtscher Weg 14 die neue Turniersaison. Neben Dressurwettbewerben stehen hierbei unter anderem die Prüfungen für Nachwuchspferde bis zur mittelschweren Klasse im Mittelpunkt der dreitägigen Reitsportveranstaltung, zu der dem Veranstalter rund 1200 Nennungen eingegangen sind.

"Traditionell ist an allen drei Tagen frühes Aufstehen gefragt, denn los geht es am Freitag- und Samstagmorgen bereits um 7.30 Uhr", erklärt die Pressewartin der Keppelner Reiter Sabrina Schnaudt im Vorfeld gegenüber unserer Zeitung. Dabei dürften am ersten Turniertag die Prüfungen für junge Pferde sowie die beiden Stilspringprüfungen der Klasse A am Abend deutlich in das Interesse der Zuschauer rücken. Was den Samstagvormittag anbelangt, so gehört dieser ganz den Dressurreitern, die sich in Prüfungen bis zur Klasse A in der Reitbahn messen. "Der sportliche Höhepunkt am Samstag sind traditionell die Ponyspringprüfungen bis zur mittelschweren Klasse, die in der Vergangenheit so manchem Zuschauer den Atem haben stocken lassen", so Schnaudt weiter. Auch in diesem Jahr haben hochkarätige Teilnehmer, darunter Justine Tebbel und Lars Vollmer, ihr Kommen angekündigt. Was Justine Tebbel anbelangt, so siegte diese 2012 und 2013 beim Preis der Besten in Warendorf und beim Salut-Festival in Aachen. Zudem erzielte die Tochter von René Tebbel bei den Deutschen Ponymeisterschaften Rang drei und bei den Pony-Europameisterschaften Platz fünf. Im Gegensatz dazu ist Lars Vollmer amtierender Mannschafts-Europameister der Ponyreiter und wurde im vergangenen Jahr bereits zum zweiten Mal in Folge Deutscher Meister der Ponyreiter. "Ein weiteres Highlight ist am Samstagabend das traditionelle Kostümstafettenspringen der Klasse A, das gegen 20.15 Uhr angeläutet wird", ist sich die Pressewartin sicher. Dabei dürfen sich die Zuschauer auf bunte Kostüme und kreative Darbietungen freuen. Seinen Abschluss findet das erste Turnierwochenende des RV von Bredow Keppeln am Sonntag ab 8 Uhr mit zahlreichen Springprüfungen der Klassen E bis L. "Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Besucher und Teilnehmer bestens gesorgt. Zudem ist die große Prüfungshalle mit dem komfortablen Gastronomiezelt beheizt und der Zugang zwischen Vorbereitungshalle und Prüfungshalle ist wie immer überdacht", so Schnaudt abschließend. Übrigens: Für die kleinen, weniger pferdebegeisterten Gäste sorgen die Spielscheune, das Strohzelt und der Streichelzoo der Familie Terhoeven-Urselmans dafür, dass es garantiert nicht langweilig wird. Weitere Informationen und die genaue Zeiteinteilung sowie eine detaillierte Wegbeschreibung zur Reithalle der Familie Terhoeven-Urselmans im Internet unter www.rv-keppeln.de .

(RP)