Fußball : BV DJK Kellen macht Sprung aus dem Keller

Kreisliga B, Gruppe 1: Die SG Keeken/Schanz gewinnt verdient gegen die Zweite von Concordia Goch.

SSV Reichswalde - SV Rindern II 2:3 (0:1). „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss. Wir haben noch etliche Torchancen ausgelassen“, sagte SVR-Coach Dieter Oldenburg. Lars Buunk markierte früh die Gästeführung, die er selbst mit einem Foulelfmeter ausbaute. Doch die Oldenburg-Truppe wurde fahrlässig machte den Gegner in Hälfte zwei wieder stark, und Alexander Janßen sowie Lars Esser (85.) egalisierten. In der Schlussminute schoss Saleem Waris den Siegtreffer für die schwarz-weißen Gäste.

SG Kessel/Ho.-Ha. II - BV DJK Kellen 1:4 (0.0). Die Kellener reiten weiter auf der Erfolgswelle und heimsten in den letzten vier Partien zehn Punkte im Abstiegskampf ein. Doch zunächst ging die SG durch Jan Peeters in Front. Die Gäste ließen sich nicht beirren und schlugen zurück. Christopher Giebels, Steffen Lemke, Jonathan Süß sowie Guido Rennhack netzten zum wichtigen Dreier ein. „Wir hatten unseren Gegner von Minute eins  bis zur 90. Minute in Griff, gewannen die Zweikämpfe und siegten auch in der Höhe verdient“, meinte BV-Trainer André Hoedemaker hochzufrieden.

SV Asperden - Rheinwacht Erfgen 3:2 (2:1). Die Platzherren setzten mal wieder ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf und besiegten die Erfgener, die jüngst auch gegen die anderen Abstiegskandidaten verloren. Bereits in Minute zwei nutzte Jonas Beemelmans einen Fehlpass der Gäste aus und schoss ebenso das 2:0.

Mit dem Pausenpfiff schaffte Nils Schaffaf den Anschluss. Nach Wiederbeginn spielte die Lousée-Elf besser, ließ gute Chancen aus, und das Tor erzielte aber der SVA in Form von Eike Küsters, ehe Henrik Schümmer das Endergebnis herstellte. „Wir haben den SVA zum Toreschießen eingeladen“, war Norman Lousée frustriert.

SG Keeken/Schanz - Concordia Goch II 3:1 (0:1). „Zuerst waren wir nicht bissig genug, nach dem Rückstand wollten wir es mehr, es wurde ein Spiel auf ein Tor, und der Sieg hätte höher ausfallen können“, so SG-Coach Stefan Stang. Pascal Weißenfeld brachte die Gocher in Front, und nach dem Seitenwechsel gelangen Valerian Carabasa und Niklas Adomeit mit seinem Doppelpack die nötigen Treffer zum erwarteten Heimsieg des Tabellendritten.

TuS Kranenburg - Alemannia Pfalzdorf II 6:2 (3:0). „Das Ergebnis ist schön, aber zu hoch. In einem fairen Match war Hälfte eins super, doch dann schalteten wir einen Gang zurück“, sagte TuS-Coach Dragan Vasovic. Die Treffer  markierten Jan Pietersma, Alexander Schmid. Maik van Teeffelen, Simon Schmitz sowie René Timmer mit einem Doppelpack. Für die Gäste trafen Marvin Flounders und Perrus van de Weerd.

SV Bedburg-Hau - SV Schottheide-Frasselt 4:1 (3:0). Exakt mit dem gleichen Ergebnis revanchierten sich die Hauer für die Hinspielpleite. In Minute 7 netzte SVB-Torjäger Adrian van Baal zur Führung ein. Clemens Schneider erhöhte per Handelfer, ehe erneut van Baal auf 3:0 stellte. Youssef Bayoumy traf zum Ehrentor, bevor Andrè Schwarz zum 4:1 einlochte. „Das sind drei ganz wichtige Punkte für uns. Wir haben nicht super gespielt, doch unseren Gästen die Lust genommen“, so SVB-Coach Ramon Zanelli.

Mehr von RP ONLINE