Fußball : Keeken/Schanz ganz nah dran

Fußball-Kreispokal Kleve-Geldern: 2:3 gegen Hö.-Nie.

SG Keeken/Schanz – SV Hönnepel-Niedermörmter 2:3 (0:2). Ein knappes Pokalspiel lieferten sich am Samstag der B-Ligist SG Keeken/Schanz und der Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter. 3:2 endete die Partie für den Favoriten – deutlich knapper, als der Klassenunterschied vor der Partie erwarten ließ.

Hö.-Nie. kam gut in die Partie und ging früh in Führung: Erdem Erzi (2.) schoss die Gäste in Front, ehe Elidon Bilali (15.) auf 2:0 erhöhte. Wenngleich die Weichen für den Landesligisten früh auf Sieg standen, wurde es in der zweiten Halbzeit nochmal spannend.

Denn die Hausherren steckten nicht auf, verkürzten durch Frederik Reymer (54.) auf 1:2. In der 65. Spielminute war es dann Remco König, der den Ausgleich für die Keekener Hausherren erzielte. Doch auch Hö.-Nie. ließ nicht locker, und Erdem Erzi (71.) markierte schließlich den Siegtreffer.

„Nicht ruhmreich, aber verdient“ sei der Pokalsieg am Ende gewesen, resümierte Hö.-Nies Trainer Thomas von Kuczkowski. In der ersten Halbzeit habe seine Mannschaft ihre Sache gut gemacht, nach der Pause dann aber defensiv nachgelassen. „Nach dem 2:2 lag die Überraschung in der Luft“, sagte von Kuczkowski, und sprach dem Gegner ein Kompliment für eine starke Leistung aus. Hö.-Nie. spielte mit mehreren Reservespielern, da es viele verletzungsbedingte Ausfälle gab.

Auch wenn die Überraschung am Ende nicht gelang, zeigte sich SG-Trainer Stefan Stang sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Wir haben über 90 Minuten kompakt gestanden, gut gegen den Ball gearbeitet und auch ein paar gute Offensivaktionen gezeigt“, so der Coach.

SV Bedburg-Hau - SV Donsbrüggen 1:3 (0:1). Der A-Ligist aus Donsbrüggen setzte sich in Bedburg-Hau erwartungsgemäß durch und ging nach acht Minuten durch Marvin Flintrop in Front. Im zweiten Abschnitt erhöhte Fabian Basten (54.) für die Gäste, ehe André Schwarz (74.) den Anschlusstreffer erzielte. In der spannenden Schlussphase machte erneut Basten (89.) endgültig den Deckel auf die Partie.

SV Asperden - BV DJK Kellen 1:3 (0:1). Der B-Liga-Absteiger aus Asperden zog gegen die Vereinigten aus Kellen den kürzeren. Kamil Oles sorgte in Minute 13 für die Gästeführung. Fesih Güden (54.) erhöhte für die Elf von BV-Trainer André Hoedemaker. Wiederum Oles (70.) stellte die Weichen auf den Kellener Auswärtssieg. Maurice Hagedorn (74.) war es vorbehalten das Ehrentor für die Hausherren zu markieren.

DJK Labbeck-Uedemerbruch - GSV Geldern 4:2 (2:2). Im Duell des A-Liga-Absteigers aus Labbeck gegen den Bezirksligaabsteiger aus Geldern behielt die DJK die Oberhand. Zunächst schoss der letztjährige DJK-Torjäger Jan-André Rütjes die neu formierten Gastgeber per Doppelpack in Front, ehe GSV-Spielertrainer Erdi Ezer und Dennis Kolb noch vor der Pause für die Gäste ausgleichen konnten. Im zweiten Durchgang waren die Hausherren effektiver und Kevin van Leyen per Elfmeter sowie Mario Reyermann gelangen die entscheidenden Treffer zum Einzug in die nächste Pokalrunde für die DJK.