Lokalsport: Kämpferherzen starten holprig in die neue Saison

Lokalsport : Kämpferherzen starten holprig in die neue Saison

Das erste Meisterschaftsspiel der Kämpferherzen aus SV Bedburg-Hau in der Saison 2017/2018 in der B-Juniorinnen-Niederrheinliga gegen den SV Vorst fand nach einem intensiven und emotionalen Spielverlauf keinen Sieger; das Spiel endete 4:4. Stark ersatzgeschwächte Hauerinnen hatten zu Spielbeginn große Schwierigkeiten mit der harten Gangart des SV Vorst.

Im Zuge dessen mussten die U-17-Mädchen bereits kurz nach Anpfiff das erste Gegentor hinnehmen. So mussten die Kämpferherzen durch ihre spielerische Überlegenheit den Gegner unter Druck setzen. Dies gelang erstmalig in der neunten Spielminute, als Leona Baran nach schneller Kombination zum Ausgleich traf. Doch bereits wenige Minuten danach trafen die Gegnerinnen zum überraschenden 2:1, das von der überragenden Spielmacherin Katharina Rau erzielt wurde. Jedoch konnte dieses zweite Tor bereits in der 26. Minute von den Kämpferherzen durch Fini Schneider egalisiert werden. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gästen allerdings den Druck zu erhöhen und bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 4:2 zu führen. Für die Kämpferherzen war das ein herber Rückschlag, nachdem sie die deutlich überlegene Mannschaft waren. Durch drei Spielerwechsel bei den Hauerinnen konnten aber neue Impulse gesetzt werden. So gelang es durch Zara Rickes (66.) und Julia Hülsken (77.) für den Ausgleich zu sorgen. So sicherten sich die Kämperherzen noch einen hochverdienten Punkt.

Nach dem ersten Spieltag stehen die Kämpferherzen nun auf dem fünften Tabellenplatz und spielen am kommenden Samstag um 13 Uhr am Duvenpoll in Warbeyen gegen den FSC Mönchengladbach.

(mo)
Mehr von RP ONLINE