Jugendfußball: FC Kleves C-Junioren treffen auf Union Nettetal

Jugendfußball : C-Jugend des 1. FC Kleve steht vor Schlüsselspiel

Der letzte Spieltag hätte für die C-Junioren des 1.FC Kleve eindeutig besser laufen können.

(niheg) Die Mannschaft der Trainer Markus Verkühlen und Daniel Lehnert verlor nicht nur zuhause mit 1:4 gegen den 1.FC Bocholt, sondern musste gleichzeitig beim Blick auf die Tabelle eines feststellen: Mit der SG Essen-Schönebeck ist ein Konkurrent im Kampf um die Relegationsplätze nun punktgleich. Die Partie am Samstag bei Union Nettetal ist damit zum Schlüsselspiel für die Rot-Blauen geworden.

Während bei einem Sieg die Konkurrenten aus Straelen und eben Nettetal deutlich distanziert wären, könnte Union bei einem Erfolg über Kleve den Abstand auf einen Zähler verkürzen. „Uns ist bewusst, was auf dem Spiel steht. Dementsprechend wollen wir uns auch auf die Partie vorbereiten“, sagt Verkühlen. Die Vorbereitung auf das Duell lief jedoch nicht optimal: Mit Louis Hoenselaar, Hannes Michajlezko und Adris Oraca sind drei Spieler die gesamte Woche auf Klassenfahrt.

Düsterer sieht die Bilanz der D-Jugend von Siegfried Materborn in der Niederrheinspielrunde aus: drei Spiele, null Punkte. Diese soll am Samstag aufpoliert werden. Dann empfängt die Mannschaft von Trainer Peter Fehlemann im Kellerduell den SV Budberg. Die Gäste haben zurzeit einen denkbar schlechten Negativlauf. Mit 0:12-Toren aus den ersten Partien rangiert Budberg aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter Materborn auf dem letzten Platz der Tabelle und kassierte am letzten Spieltag vom SV Straelen eine 0:6-Packung. „Wir wollen zuhause also auf jeden Fall punkten und uns von Budberg absetzen“, sagt Fehlemann. Mut macht ihm aber das Auftreten seiner Elf am letzten Spieltag: „Wir haben in Wesel sicherlich verdient verloren, dennoch haben die Jungs über weite Strecken ein gutes Spiel gemacht. Wenn wir die Konzentration hochhalten können, bin ich guter Dinge.“