Fußball : 1. FC: Jan-Luca Geurtz wechselt zum SV Sonsbeck

Zuletzt erhielt der 23-Jährige wenig Einsatzzeit in Kleve.

Schon seit der Saison 2016/2017 schnürt Jan-Luca Geurtz seine Schuhe für den 1. FC Kleve. Zuvor war er jahrelang für den Lokalrivalen Viktoria Goch aktiv. Nun folgt der nächste Wechsel: Im Sommer wechselt der beidfüßige Stürmer zum Landesligisten SV Sonsbeck. „Ich fühle mich dennoch weiterhin pudelwohl beim FC. Auf den Rest der Rückrunde freue ich mich sehr. Aber ich wollte mal wieder etwas Neues ausprobieren“, sagt Geurtz. Ein Angebot der sportlichen Leitung der Schwanenstädter schlug er aus. Zur Wahrheit aber gehört auch: Zuletzt spielte er unter Trainer Umut Akpinar nur selten. Zwar durfte er am Wochenende gegen die Sportfreunde Baumberg ob des Klever Verletzungspechs von Beginn an ran, zuvor aber war er wochenlang außen vor. In seinen drei Jahren am Bresserberg traf er 14 Mal ins gegnerische Tor.

Dennoch sagt Geurtz: „Mit der Einsatzzeit hat mein Wechsel nichts zu tun. Sonsbeck hat sich schon seit Monaten um mich bemüht, es fühlt sich gut an.“ Bei seinem neuen Verein SV Sonsbeck könnte er im nächsten Jahr gleich wieder auf den 1. FC Kleve treffen. Schließlich rangiert die Elf von Werner Buttgereit auf dem zweiten Aufstiegsplatz. Durch die Abgänge von Geurtz und Michel Wesendonk, der von Kleve aus zurück zum TuB Bocholt wechselt, dürfte auch klar sein: Christoph Thyssen und Co. werden sich auf die Suche nach einem neuen Stürmer begeben. Auf dieser Position hat bisher nur Levon Kürkciyan unterschrieben, die Zukunft von Jannis Altgen und Yusuke Unoki ist noch offen.

Mehr von RP ONLINE