1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Jan-Luca Geurtz dreht die Partie

Lokalsport : Jan-Luca Geurtz dreht die Partie

Jugendfußball-Niederrheinliga: Kleves A-Junioren 3:2-Sieger gegen Rhede. B-Junioren verlieren 1:2 in Essen.

Die U19 des 1. FC Kleve kämpft sich zuhause nach einem 0:2-Rückstand wieder zurück in die Partie und gewinnt noch mit 3:2 gegen den VfL Rhede. Kleves B-Junioren verlieren zwar unter Neu-Trainer David Stoffers mit 1:2 gegen Rot-Weiss Essen, zeigten aber eine gute Leistung, die Hoffnung auf mehr macht.

A-Junioren-Niederrheinliga

Nachdem man im Pokal wie in der Hinrunde gegen Rhede verloren hatte, brannten Kleves A-Junioren auf Wiedergutmachung. Danach, dass diese letztendlich erreicht werden sollte, sah es in den ersten Minuten aber so gar nicht aus: Nach einem Ballverlust ging der VfL bereits in der fünften Spielminute in Führung und nur vier Minuten später konnten sie gar auf 2:0 erhöhen, nachdem eine Bogenlampe aus über 20 Metern Entfernung sich noch ins lange Eck senkte. "Normalerweise ist hier die Partie schon gelaufen", so Trainer Joachim Böhmer, der weiter ausführt: "Nach dem Schock muss man erstmal wieder Mut schöpfen, um zurück ins Spiel zu kommen." Dies gelang seiner Truppe aber ausgezeichnet: Zunächst über den Kampf, später auch mit teils sehr schönen Spielzügen fand der FC seinen Weg zurück in die Partie.

  • Rostocks Bentley Baxter Bahn (M) jubelt
    3. Liga : Hansa Rostock steigt in die 2. Bundesliga auf – Ingolstadt in der Relegation
  • Nancy Faeser, SPD-Fraktionsvorsitzende im hessischen Landtag
    Hessens SPD-Chefin : Nancy Faeser bekommt Brief mit „NSU 2.0“-Unterschrift
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : Zahl der vollständig geimpften Menschen in NRW steigt auf rund 13,6 Millionen

In der 35. Minute war es zunächst Kapitän Fabian Hermens, der frei vor dem gegnerischen Torwart auftauchte und den Ball gekonnt zum Anschlusstreffer an diesem vorbeischob. Zum Pausenpfiff konnte dann der wichtige Ausgleich erzielt werden: Nach Flanke von Robin Millar traf Jan-Luca Geurtz zum 2:2.

In Spielhälfte zwei sah man weiter eine schnelle und spannende Partie zwischen zwei Mannschaften, die beide unbedingt gewinnen wollten. Nach einer Druckphase von Rhede sowie selbst einigen guten Torchancen, war es in der 82. Minute wieder Geurtz, der den FC auf die Siegerstraße brachte: Hermens ging über rechts durch und legte den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Geurtz schon wartete und seinen sechsten Saisontreffer erzielte. Die letzten acht Minuten hieß es dann nur noch die Führung über die Bühne zu bringen, bis der wichtige Sieg in trockenen Tüchern war.

"Das war ein regelrechter Big Point, da wir Rhede überholt haben, obwohl wir sogar zwei Spiele weniger absolviert haben", erklärt Böhmer, der sehr stolz auf seine Mannschafts ist: "Bsonders, dass wir nach dem frühen 0:2 zurück ins Spiel kommen und es sogar noch drehen, ist hervorragend. Jetzt haben wir etwas Luft und können uns in Ruhe auf die nächsten Partien vorbereiten."

B-Junioren-Niederrheinliga

Nach dem Wechsel des Trainergespanns bestritt die U17 der Klever nach nur wenigen Trainingseinheiten unter dem neuen Coach David Stoffers die erste Partie direkt beim Favoriten aus Rot-Weiss Essen. Wer aber einen ängstlichen oder geschockten FC erwartete, sollte sich täuschen: Die Schwanenstädter gingen mutig in die Zweikämpfe und kreierten teils sehr gute Torchancen. So hatte Robin Kühn in einer 1:1-Situation die Führung schon auf dem Fuß, traf aber den Ball nicht richtig. In der 42. Minute machte es dann Hakan Eroglu besser: Nach einem schön herausgespielten Konter über links traf er zur 1:0-Führung.

Die Zuschauer sahen weiterhin ein aggressiv geführtes Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Die Essener hatten aber im Gegensatz zu den Gästen im Abschluss das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite: In der 70. Minute traf Tim Gronemeier zum Ausgleich und konnte kurz vor Abpfiff noch eine Schüppe drauflegen und den 2:1-Endstand markieren. Besonders bitter war dieser Treffer, da Eroglu kurz vorher selber den Führungstreffer auf den Fuß hatte, aber am guten Essener Torwart scheiterte. Somit verlor der FC also seiner erste Partie unter Stoffers, der aber auch viel positives aus dem Spiel mitnehmen kann: "Wir haben eine gute und engagierte Leistung gezeigt. Das war ein Spiel auf Messers Schneide, welches eigentlich keinen Sieger verdient hätte. Aber wenn man oben steht, macht man die Dinger auch sicherer rein, als wenn man sich wie wir im Abstiegskampf befindet."

Insgesamt sieht er besonders positiv, dass seine Mannschaft stark gekämpft und eine tolle Moral gezeigt hat. "Nach erst einer Woche Training mit den Spielern stimmt mich das positiv. Mit solch einer Leistung wie heute werden wir garantiert noch punkten", verspricht Stoffers.

(RP)