Fußball: Jan Kilkens will auch in Moers Kontertaktik nicht ändern

Fußball : Jan Kilkens will auch in Moers Kontertaktik nicht ändern

Nach dem Überraschungscoup über Spitzenreiter Rot-Weiss Essen II ist der SV Hönnepel/Niedermörmter heute abend schon wieder beschäftigt. Die Mannen von Jan Kilkens holen um 19.30 Uhr das am Ostermontag ausgefallene Match beim Tabellenletzten GSV Moers nach. Die Partie wird auf dem Aschenplatz der Grafschafter ausgetragen.

Beim 3:2 gegen Essen agierte der arg dezimierte SV aus einer verstärkten Abwehr und kam schließlich durch schön herausgespielte Kontertore zum Erfolg, wobei sich vor allem der schnelle Dennis Hommers als zweifacher Torschütze auszeichnen konnte. Kilkens lobte vor allem die kämpferische Einstellung seiner Schützlinge. Überhaupt ist er mit den letzten Auftritten nicht unzufrieden, sieht man einmal von dem 1:5-Debakel in Cronenberg ab. Mit dem sonntäglichen Sieg hat man sich gehörig Luft zu den Abstiegsplätzen verschafft.

Somit kann man heute am Schlosspark befreit aufspielen. Fehlen wird neben den verletzten Andrej Diring, Tim Sanders und Dirk van Bonn sowie den letztmals gesperrten Marcel Seyfried und Jens Hoffmann nun auch noch Phillip Küppers, der sich eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen hat. Die Personalprobleme sind somit nicht kleiner geworden.

Obwohl es heute gegen den Tabellenletzten geht, will der niederländische Coach seine Taktik nicht ändern und weiter aus verstärkter Abwehr mit schnellen Gegenstößen agieren. Aus den Spielen gegen Essen und Moers hatte sich Kilkens vier Punkte ausgerechnet, somit braucht man beim GSV nur noch einen, um im Soll zu bleiben. Nach dem tollen Fight gegen RWE sollte es den Schwarz-Gelben aber möglich sein, einen Sieg einzufahren.

Für den GSV Moers war die Verbandsliga doch mindestens eine Nummer zu groß. Erst drei Siege und zwei Unentschieden hat die Mannschaft auf dem Konto und ziert mit elf Zählern das Tabellenende. Gecoacht werden die Mannen vom Schlosspark vom in Goch und Kleve bestens bekannten Horst Riege, der allerdings zum Saisonende ausscheiden wird. Riege hatte schon zeitig in der Saison Holger Flossbach abgelöst. Doch auch er konnte nicht für die erhoffte Wende sorgen. Für den GSV sind auch die Ex-Materborner Habib Kaya und Rafael Haddad tätig.

Neuzugang

Hö./Nie. hat inzwischen mit Ansgar Nießen (1. FC Kleve) einen weiteren Zugang verpflichtet.

(RP)