1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Interessengemeinschaft Klever Vielseitigkeitsreiter sagt Turnier ab

Reiten : Vielseitigkeits-Turnier mit Titelkämpfen fällt aus

Die Interessengemeinschaft der Vielseitigkeitsreiter im Kreispferdesportverband Kleve hat entschieden, das für den 18. und 19. Juli geplante Turnier nicht zu veranstalten. Stattdessen gibt es eventuell eine Trainingswoche.

Eigentlich war es zu erwarten. Nun ist es amtlich. Die Interessengemeinschaft der Vielseitigkeitsreiter (IGV) im Kreispferdesportverband Kleve hat mit dem Pferdesportverband Rheinland (PSVR) entschieden, dass Vielseitigkeits-Turnier, das am Samstag, 18. Juli, und Sonntag, 19. Juli, in der Kerkener Grafschaft Kengen ausgerichtet werden sollte, wegen der Corona-Pandemie abzusagen. Bei der Veranstaltung sollten die Rheinischen Titelkämpfe und die Kreismeisterschaft ausgetragen werden.

„Wir haben noch gehofft, dass die von der Bundesregierung aufgestellten Maßnahmen wie Untersagung von Veranstaltungen ab einer gewissen Personenzahl beziehungsweise Auflagen für die Durchführung dieser gemildert werden oder ganz entfallen. Dies ist nicht passiert. Und momentan ist es ja so, dass die Politik quasi im Rhythmus von 14 Tagen entscheidet, ob Einschränkungen bestehen bleiben, gelockert oder sogar verschärft werden. Wir aber möchten unser Turnier auf Basis einer sicheren Planung sowie ohne gesundheitliche Risiken mit Zuschauern durchführen. Das ist nicht möglich. Deshalb sehen wir uns gezwungen, diese schwere Entscheidung zu treffen“, teilten der PSVR und die IGV mit.

Man habe momentan natürlich auch die Vielseitigkeitsreiter im Blick, die in diesem Jahr noch nicht zum Zuge gekommen seien. Deshalb wird von der Interessengemeinschaft geplant, um das Turnierdatum herum eine Trainingswoche anzubieten. Dann soll die Möglichkeit bestehen, die für die Titelkämpfe vorgesehenen Strecken komplett zu reiten. Voraussetzung sei, dass die Behörden Grünes Licht dafür geben. „Wir halten die Interessierten dazu auf dem Laufenden“, so die Verantwortlichen der IGV. Sie blicken jetzt auf das Internationale Vielseitigkeits-Turnier und die Rheinische Meisterschaft voraus, die 2021 in Rheurdt über die Bühne gehen sollen.