Fußball : Nachfolger der DJK Twisteden gesucht

Die SGE Bedburg-Hau ist am Sonntag Gastgeber des „innogy-Soccer-Cups“. Die acht offensivstärksten Teams der A- und B-Liga aus der vergangenen Saison treffen aufeinander. Los geht es um 10.45 Uhr. Die Siegerehrung ist um 17.45 Uhr.

Eine Woche vor dem Start in die Bezirksligasaison und zwei Wochen vor dem ersten Spieltag in den Kreisligen steht für acht Mannschaften aus dem Fußballkreis Kleve-Geldern der Höhepunkt der Vorbereitungen auf die neue Spielzeit an. Denn am Sonntag richtet der Fußball-Kreisverband den „2. Innogy-Soccer-Cup“ auf dem Gelände der SGE Bedburg-Hau aus.

Jahrelang hatte der Fußballkreis mit Diebels das „DOP“ am Ende einer jeden Spielzeit mit den offensivstärksten Mannschaften der A- und B-Ligen ausgerichtet. Nachdem der Sponsor sich zurückzog, konnte der Fußballausschuss des Kreises mit dem Unternehmen innogy SE einen neuen Hauptsponsor für die beliebte Veranstaltung finden. Nach dem gelungenen Auftakt im vergangenen Jahr in Twisteden geht es am Sonntag nun im Nordkreis in die nächste Runde des Wettbewerbs.

„Wir haben das Konzept ein wenig überarbeitet und sind überein-gekommen, dass eine Austragung am Ende der Vorbereitungszeit auf die neue Saison sinnvoller ist als das Turnier wie früher zwei Wochen nach Saisonende durchzuführen. Da konnten wir in der Vergangenheit schon eine gewisse Übersättigung feststellen“, erklärt Holger Tripp, Vorsitzender des Fußballausschusses, die Beweggründe für die neue Terminierung.

Natürlich hoffen die Veranstalter und Sponsoren durch diesen Zeitpunkt der Veranstaltung auch wieder mehr Fans zu den Spielen locken zu können. „Wir läuten ein wenig das Ende der fußballosen Zeit ein und hoffen darauf, dass die Fans sich über den aktuellen Zustand ihrer Teams informieren wollen“, ergänzt Tripp.

Die Qualifikation zu diesem Turnier fand im Laufe der abgelaufenen Saison statt. In vier Wertungszeiträumen mit je sieben Spieltagen wurden die offensiv erfolgreichsten Mannschaften der A- und B-Liga ermittelt. Sie erhielten dank der Sponsoren innogy und dem Kooperationspartner Derbystar wahlweise Taschen oder Trainings-T-Shirts.

Am Sonntag nun kämpfen die Mannschaften des SV Rindern, Kevelaerer SV (beide Aufsteiger in die Bezirksliga), SC Blau-Weiß Auwel-Holt, Alemannia Pfalzdorf (beide A-Liga), SV Donsbrüggen, Uedemer SV (beide Aufsteiger in die A-Liga) sowie die B-Ligisten SV Issum und Kevelaerer SV II nicht nur um den „innogy-Soccer-Cup“ sondern auch noch um zahlreiche Sachpreise. Dabei reicht die Palette von einem Teamsatz Trainingstops, einem Kugelgrill, T-Shirts, Badehandtüchern bis hin zu einem neuen Spielball.

„Wir werden auch einen neuen Spielmodus einführen. Zum ersten Mal wird es nach der in zwei Gruppen ausgespielten Vorrunde, wobei jeder gegen jeden mit einer Spielzeit von zwei mal 20 Minuten aufeinandertrifft, zu einem Halbfinale mit Überkreuzpartien kommen, um dem Turnier den verdienten Spannungsbogen zu geben. Das Spiel um Platz drei wird im Elfmeterschießen entschieden“, erläutert Holger Tripp die sportliche Neuerung.

Den Siegerpokal wird nach dem Finale gegen 17.45 Uhr dann Oliver Sauerbach, Leiter des Regionalzentrums Niederrhein von innogy, überreichen. „Wir freuen uns als Ausrichter des „innogy-Soccer-Cups“, den Fußball im Kreis Kleve zu unterstützen. Fußball zieht Jung und Alt in seinen Bann, fördert das Miteinander, ist kreativ und spannend. Damit können wir uns als Unternehmen sehr gut identifizieren und fördern das Turnier deshalb sehr gerne“, erläutert Sauerbach, der die Siegerehrung nicht alleine durchführen wird. Denn auch Bedburg-Haus Bürgermeister Peter Driessen hat sich den Termin für die Pokalübergabe freigehalten.

Neben den Spielen werden Sponsoren und die veranstaltende SGE Bedburg-Hau den hoffentlich zahlreichen Zuschauern und Aktiven ein würdiges Rahmenprogramm bieten. Neben einem „Glücksrad“, bei dem kleine Überraschungspreise warten, können Fans und Spieler ihre Schussgeschwindigkeit beim „speed-check“ messen lassen, zudem wird für das leibliche Wohl aller durch die SGE gesorgt werden.

Die Spiele in den Vorrundengruppen beginnen um 10.45 Uhr auf der Platzanlage der SGE an der Schulstraße in Hasselt.