Lokalsport: Im Norden findet der A-Liga-Jahresabschluss statt

Lokalsport : Im Norden findet der A-Liga-Jahresabschluss statt

Winnekendonk und Twisteden holen nach.

Mit zwei Nachholspielen wird an diesem Wochenende der Jahresabschluss des Kreisliga-A-Spieljahres begangen. Dann geht es erst wieder regulär am Sonntag, 9. März, weiter.

Concordia Goch – DJK Twisteden (heute, 15 Uhr). Das letzte Aufeinandertreffen am 21. Oktober wurde wegen einer schweren Verletzung des Gochers Marc Verbeten in der 87. Minute abgebrochen – ausgerechnet, als Verbeten das 2:2 erzielte.

DJK-Trainer Andreas Raadts befürchtet, dass sich seit diesem Aufeinandertreffen das Kräfteverhältnis zugunsten der Gocher verschoben hat: "Bei der Concordia wird deren Torjäger Kai Esser wieder dabei sein, wir hingegen müssen auf Angreifer Peter van Bühren verzichten."

Rheinwacht Erfgen – Viktoria Winnekendonk (So., 14.15 Uhr). Ohne Lars Lousée und Kevin Adomeit, dafür mit einigen Akteuren der spielfreien 2. Mannschaft erwartet die Rheinwacht die Viktoria, die bei Trainer Norman Lousée hoch angesehen wird: "Die sind schwer in die Saison gekommen, haben sich aber sehr gut entwickelt. Mit einem Punkt wäre ich zufrieden." Winnekendonk muss zumindest den gesperrten Torwart Johannes Rankers ersetzen. "Wir sind richtig gut drauf, und auch wenn der Platz bei der Rheinwacht nicht der beste ist, rechne ich mir etwas aus", sagt Viktoria-Trainer Sven Kleuskens.

(buer)
Mehr von RP ONLINE