Fußball: Im Bedburg-Hauer Derby setzte sich SGE III deutlich durch

Fußball : Im Bedburg-Hauer Derby setzte sich SGE III deutlich durch

Fußball-Kreisliga B 1 und 2 Kleve Geldern: Spitzenreiter SV Grieth setzte sich in Kalkar mit 1:0 durch.

SGE Bedburg-Hau III – SV Bedburg-Hau 6:2 (3:1). Klarer Sieg für die Dritte der SGE im Lokalderby. Mahmoud Jaber brachte die Gäste zwar in Führung (19.), doch Kevin Düffels per Doppelpack (31./43.) und Robson Wirkom (45.+2) drehten die Partie noch vor der Pause. Andre Schwarz gelang das 2:3 (47.), ehe Düffels (50.), Wirkom (72.) und Daniel Moss (78.) für den 6:2-Endstand sorgten. „Es war ein hochverdienter Derbysieg für uns“, urteilte Hasselts Coach Björn Mende.

TuS Kranenburg – BV DJK Kellen II 5:0 (3:0). Die Kranenburger unterstrichen mit einem ungefährdeten 5:0-Erfolg über die Kellener Zweite ihre Aufstiegsambitionen. Maik van Teeffelen (4./67.), Alexander Schmid (18.), Erik Janssen (45.) und Philip Rosen (71.) besorgten die Treffer für die Elf von Trainer Dragan Vasovic.

Rheinwacht Erfgen – Alemannia Pfalzdorf II 3:4 (1:1). Wichtiger Sieg für Alemannia II. Henrik Schümmer brachte die Rheinwacht in Führung (10.), Marvin Flounders glich aus (16.). Tobias van de Loo (50.), Yannik Elbers (63.) und Luca Kanders (74.) schossen Pfalzdorf auf die Siegerstraße. Leroy Jezewski (83.) und Daniel Fuchs (86.) machten es noch mal spannend, doch zu mehr reichte es nicht mehr.

SG Keeken/Schanz – Siegfried Materborn 1:3 (0:2). Wichtige Punkte für Materborn in Düffelward. Merlin Pastoors (30.) und Lukas Limper (34.) brachten Gelb-Schwarz auf die Siegerstraße, erneut Limper (65.) sorgte für noch klarere Verhältnisse, Frederik Reymer gelang für Keeken nur noch Ergebniskosmetik (68.) Siegfried-Linienchef Ingo Pauls war erleichtert: „Es war kein schönes Spiel, aber wir waren heute die effektivere Elf. Die Punkte nehmen wir gerne mit.“

SuS Kalkar – SV Grieth 0:1 (0:1). Tabellenführer SV Grieth hatte in Kalkar eine harte Nuss zu knacken. Trotzdem behielt der Ligaprimus am Ende dank eines Tores von Eike Thorben Küster (35.) die Oberhand. Grieths Trainer Sascha Horsmann zeigte sich zufrieden: „Es war ein verdienter Derbysieg. Aber wir lassen die Kirche weiterhin im Dorf.“

DJK Appeldorn – BV DJK Kellen 4:4 (3:1). Guido Rennhack brachte die Gäste in Führung (4.), ehe Simon Kannenberg (8./9.) und Yannick Neinnhuis (13.) das Spiel innerhalb von fünf Minuten drehten. Nach der Pause verkürzte Christopher Giebels (53.), ehe David Kaftaniak den alten Abstand wiederherstellte (55.). Wiederum Giebels (57.) und Fesih Güden (86.) sicherten den Gästen am Ende einen Punkt.

Concordia Goch II – Viktoria Goch II 0:2 (0:1). Jakub Rogozinski (18.) und Marvin Gisberts (77.) stellten den verdienten Sieg für den Aufsteiger sicher, der über ein deutliches Übergewicht in Sachen Ballbesitz und Torchancen verfügte. „Wir hätten höher gewinnen können. Aber letztlich bin ich glücklich, dass wir weitere Punkte sammeln konnten. Der Sieg im Stadtderby ist ein kleiner Bonus obendrauf“, war Viktoria-Trainer Ernes Tiganj zufrieden.

SV Rindern II – SV Griethausen 3:1 (3:1). Aufsteiger Griethausen musste die sechste Niederlage in Folge einstecken. Das Endergebnis stand zur Pause fest. Lars Stoffels sorgte für das 0:1 (6.). Eddi Friesen (11.), Viktor Mast (19.) und Andy Kaus (22.) ebneten früh den Weg zum Heimerfolg der Zebras.

SGE Bedburg-Hau II – SV Schottheide-Frasselt 3:3 (2:2). Ein torreiches Duell endete in einem leistungsgerechten Remis. Julian Peters schoss die Gäste in Front (16.). Jan Elsmann (27.) und Kevin Schouten drehten die Partie (35.). Marcel Krüß egalisierte schnell (38.). Lars Nakotte legte für die SGE erneut vor (58.), Marcel Vingerhoet konterte mit dem Ausgleich (62.). „Wir nehmen den Punkt gerne mit“, bilanzierte Gäste-Trainer Hikmet Eroglu, zumal sein Team Gelb-Rot gegen Kai Paessens (80.) kassierte.

TSV Weeze II – Concordia Goch 3:1 (2:0). Zweimal Stephan (10.+59.) und einmal Yannick Gorthmanns (36.) stellten trotz weitgehend ausgeglichenem Spiel auf 3:0. In der 74.Minute verkürzte Rene Schneider auf 3:1. Die Concorden waren am Drücker, doch Christian Krebbers setzte einen Elfmeter über den Kasten (77.), so dass der wankende Ligaprimus nicht mehr in Gefahr geriet. „Aufgrund der zweiten Hälfte wäre ein Punkt verdient gewesen“, haderte Concordia-Coach Dirk Ernesti.

SC Auwel-Holt II – DJK Labbeck-Uedemerbruch 2:1 (0:1). Die Gastgeber landeten den zweiten Heimsieg in Folge. Jan-Andre Rütjes traf zunächst für die DJK (33.), doch ein Doppelschlag von Thomas Draek (63.+68.) drehte die Partie.