Lokalsport: Hö.-Nie. gerüstet für Klassenerhalt

Lokalsport: Hö.-Nie. gerüstet für Klassenerhalt

Landesligist SV Hö.-Nie. will die Abstiegsränge in der Rückrunde verlassen. Nach produktiver Winterpause sieht SV-Coach Georg Mewes seine Schwarz-Gelben gut für das Saisonziel gerüstet. Am Sonntag treten sie in Scherpenberg an.

Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter sieht den verbleibenden Saisonspielen optimistisch entgegen. Zwar unterlagen die Bullen am Donnerstagabend im letzten Winter-Testspiel mit 0:3 beim Oberligisten 1. FC Bocholt - SV-Coach Georg Mewes attestiert seiner Mannschaft aber eine merkliche Steigerung im Vergleich zur Hinrunde.

"In der ersten Halbzeit gegen Bocholt haben wir unsere bisher beste Leistung gezeigt", sagt Mewes. Mit 0:0 und Chancenplus gingen die Bullen in die Halbzeitpause, nachdem Kai Robin Schneider, Nils Hermsen und Andre Trienenjost Gelegenheiten zur Führung ausgelassen hatten. Nach sieben Wechseln zur Halbzeitpause verloren die Schwarz-Gelben im zweiten Durchgang ein Stück weit den Faden, was zu vermeidbaren Ballverlusten führte, die die Bocholter hart bestraften: Christian Gurny (56) traf zur Führung für den FC, Emre Kilav (62.) und Dominik Göbel (67.) machten schließlich den 3:0-Sieg für den Oberligisten perfekt. Mewes: "Die Tore dürfen wir uns so nicht einfangen. Der Gegner brauchte in der zweiten Halbzeit nur noch zu warten, bis wir ihm den Ball in die Füße spielen."

Der SV-Coach sprach von einer guten Leistung bei der Generalprobe - und von einer Gesamtleistung in der Wintervorbereitung, die mit der Hinrunde nicht zu vergleichen sei. Zwar hätte der eine oder andere Neuzugang noch Nachholbedarf hinsichtlich der Fitness, und auch Einspielen müsse sich das Team noch einige Zeit - insgesamt gehe die Mannschaft mit guten Voraussetzungen in den Endspurt um den Klassenerhalt. "Das Team ist näher zusammengerückt, die Trainingsbeteiligung ist besser und die personelle Situation entspannt. Nun wollen wir die Klasse halten, und wir werden es schaffen", sagt Mewes.

  • Lokalsport : Auf die Elf von Georg Mewes wartet ein schweres Kaliber

Den Grundstein für den Klassenerhalt können die Bullen am Sonntag in Moers legen: Um 15 Uhr treten die Schwarz-Gelben beim Tabellendritten SV Scherpenberg an. "Scherpenberg hat einen starken Kader und ist vor allem im Angriff sehr gut aufgestellt. Aber das soll uns egal sein - wir müssen punkten", sagt Mewes. Das Hinspiel am 1. Spieltag verloren die Bullen zuhause mit 1:2: Nach dem Führungstreffer durch Lukas Kratzer im zweiten Durchgang drehten Maximilian Stellmach und Almir Sogolj die Partie zugunsten des Aufsteigers.

Aufstellung SV Hö.-Nie. beim 1. FC Bocholt: Hauffe - Kimbakidila (46. Boldt), Kaczmarek, Raczka, K. Schneider - Seidel (46. Kanoglu), Mayr (46. Weiß), Plum (46. Amzai), Simsek (46. S. Schneider), Hermsen (46. Buttgereit) - Trienenjost (46. Yilmaz).

(RP)