1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Reitsport: Hochklassiger Pferdesport am Wisseler See

Reitsport : Hochklassiger Pferdesport am Wisseler See

Zweitägiges Sommerturnier des RV Seydlitz Kalkar mit Prüfungen bis zur schweren Klasse.

Hochklassigen Pferdesport verspricht das zweitägige Reit- und Springturnier des Reitervereins Seydlitz Kalkar am kommenden Wochenende, zu dem die Verantwortlichen um Vereinschef Richard Hartung auf die Reitanlage an den Wisseler See einladen. "Die attraktiven Wettbewerbe umfassen Prüfungen der Klassen A bis S", erklärt Heike Janssen-Lensing. Die Seydlitz-Pressewartin wies auch darauf hin, dass "mit dem in den vergangenen Monaten komplett neu errichteten Abreiteplatz Springen der Verein Bedingungen bieten kann, die ihresgleichen suchen".

Starten wird die Pferdeleistungsschau vor den Toren den Dünendorfes am Samstag ab 8.30 Uhr mit einer Dressurpferdeprüfung und einer Stilspringprüfung auf A-Niveau. Erster Höhepunkt der Veranstaltung ist die Qualifikationsprüfung um den Junior-Dressur-Cup, zu dem ab 13 Uhr auf mittelschwerem Niveau auf das Außenviereck des Ebbe-Flut-Platzes eingeritten wird. "Der Wettbewerb besteht aus einer Serie von verschiedenen Qualifikationsturnieren, die im Zeitraum von Mai bis Oktober stattfinden. Nach den Ergebnissen von zwei Qualifikationsturnieren qualifizieren sich nach einem festgelegten Punktsystem die besten Teilnehmer für das Finale", erklärte die Pressewartin. Der erste Turniertag auf der Reitanlage am Wisseler See endet am Samstag mit einer Punktespringprüfung der Klasse M, in der ab 17.30 Uhr bei 21 Nennungen um den Großen Preis der Stadt Kalkar gestritten wird.

  • Die letztjährige Siegerin Marie Luise Honig.
    Reitsport : Großes Sommerreit- und Springturnier am Wisseler See
  • Lokalsport : Seydlitz-Reiter laden zum Turnier in Wissel
  • Lokalsport : Sommerturnier bei den Pferdefreunden

Am Sonntag werden auf dem Dressurplatz ab 9.30 Uhr spannende Prüfungen gezeigt. Zunächst startet die Dressurprüfung der Klasse M um den Preis der Sparkasse Kleve, ehe um 13 Uhr in einer Dressurprüfung der schweren Klasse um den Preis der Tierarztpraxis Guray geritten wird. "Hier gibt es die tanzenden Viereckakrobaten der Extraklasse zu bewundern", ist sich Janssen-Lensing sicher.

Auf dem Springparcours beginnt der zweite Turniertag um 9 Uhr mit den Springpferdeprüfungen der Klasse A, L und M, bevor gegen 13 Uhr im Punktespringen auf L-Niveau die Reiter einen Joker ziehen können, um eine möglichst hohe Punktzahl zu erzielen.

Gegen 14.45 Uhr ist im Rahmen des Reitturniers eine Schauvorführung des Voltigiersportvereins Kleve geplant, der beim Reiterverein Seydlitz bekanntlich ein neues Zuhause gefunden hat. Dem Höhepunkt auf dem Springparcours, eine Springprüfung der Klasse M** mit Siegerrunde um den Großen Preis des Hotel- und Freizeitparks Wunderland (ab 15.15 Uhr mit 21 Nennungen), sind Springen der Klasse L und M vorgeschaltet, zu denen ein großer Energiekonzern die Partnerschaft übernommen hat.

Doch nicht nur für die Sportler sind die Bedingungen hervorragend, auch den Zuschauern wird eine Menge für ihr Wohlbefinden geboten. So sorgen die Mitglieder des gastgebenden Vereins bestens für das leibliche Wohl.

Infos: Die Meldestelle des Turniers ist unter 02842 804950 oder 0157 39298296 zu erreichen. Für den leistungsgerechten Bau der Hindernisse ist der Pfalzdorfer Georg Lamers zuständig. Die genaue Zeiteinteilung steht im Internet unter www.reiterverein-kalkar.de.

(RP)