Lokalsport: Herbstturnier bei von Seydlitz

Lokalsport : Herbstturnier bei von Seydlitz

Reitsport: Spannende Wettbewerbe auf dem Maashof am Uedemerfelderweg

Sie ist schon mächtig aufgeregt, die Familie Wirtz, auf deren Reitanlage am Uedemerfelderweg 57 am kommenden Wochenende das Reit- und Springturnier des gastgebenden RV von Seydlitz Uedem ausgerichtet wird. Daher hat sich der Maashof schon mächtig herausgeputzt, um Reiter und Besucher zu empfangen. "Bereits zum fünften Mal in Folge wird hier eine Pferdeleistungsschau ausgerichtet, zu der uns vor Nennungsschluss bereits über 500 Starterklärungen vorlagen. Das hat die Erwartungen der Uedemer Reiterfreunde vollends übertroffen", erklärt Christiane Wirtz. "Darauf können wir schon ein bisschen stolz sein. Schließlich zeigt das doch, dass viele Reiter aus der Region unser Konzept eines überschaubaren, familiären Turniers durchaus zu schätzen wissen", schiebt die Vorsitzende des ausrichtenden Vereins Barbara Wieler nach. Und auch Wielers Stellvertreter Thomas Wirtz freut sich auf das Turnier. "Es ist einfach schön, dass so viele Mitglieder, aber auch Nichtvereinszugehörige ihre Zeit, ihr Wissen und ihr Können schon im Vorfeld zur Verfügung stellen, damit ein reibungsloser Turnierablauf gewährleistet werden kann", sagt er mit Blick auf einen Stab hoch motivierter Helfer.

Dabei passt dieses großartige Engagement prima in das 110-jährige Bestehen des Vereins. Pünktlich zu Turnierbeginn wurde die Vergrößerung des Springplatzes fertig gestellt. "Für Springprüfungen bis zur Klasse M war unser Platz einfach zu klein. Also musste hier nachgebessert werden", erklärt Wieler das Bauvorhaben mit Blick auf sämtliche Prüfungsplätze, die fachmännisch saniert wurden, wobei die gesamte Anlage geschmückt und einladend hergerichtet wurde. Auch stehen genügend Parkplätze zur Verfügung und die Zuschauer können, auch bei ungünstigen Wetterverhältnissen, trocken unter dem Abdach der angrenzenden Reithalle das Geschehen auf dem Prüfungsplatz verfolgen. Auch die Verpflegung steht und die Zentrale, sprich Meldestelle, ist für den Ansturm gerüstet.

Schon bei der Ausschreibung des Turniers wurde darauf geachtet, mit Einsteigerprüfungen dem Reiternachwuchs einen guten Start in den Turniersport zu ermöglichen. Aber auch die fortgeschrittenen Reiter kommen auf ihre Kosten und können in anspruchsvolleren Prüfungen erstmalig bis zur Klasse M ihr reiterliches Talent unter Beweis stellen. Aufgrund der Nennungszahlen gibt es einen straffen Zeitplan für die insgesamt 16 Prüfungen.

Die Dressurreiter starten bereits am Freitag, 29. September, ab 16 Uhr mit zwei Prüfungen auf A-Niveau. Früh aufstehen heißt es am Samstagmorgen, da pünktlich um 8 Uhr die Dressurreiter mit einer Prüfung der Einstiegsklasse starten, denen im Anschluss verschiedenen Wettbewerbe für die Nachwuchsreiter folgen, wobei sich gegen11 Uhr die jüngsten Teilnehmer in der Führzügelklasse präsentieren. Hiernach verwandelt sich das Dressurviereck in einen bunten Stangenwald. Denn ab 11.45 Uhr startet der Stilspringwettbewerb, gefolgt von einer Springpferdeprüfung der Klasse A** und L.

"Ein Sahnebonbon ist mit Sicherheit die erstmalig ausgeschriebene Springpferdeprüfung der Klasse M* für 5- bis 7-jährige Pferde. Namhafte Reiter aus der Umgebung haben ihre Teilnahme zugesagt", freut sich von Seydlitz Mitglied Annette van Straalen.

Fortgesetzt wird das Turnier am Sonntag, 1. Oktober, ab 7.30 Uhr mit verschiedenen Springprüfungen. Höhepunkt ist hier die Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde, die um 16.45 Uhr angeläutet wird. Übrigens: Der Eintritt zum Turnier ist frei, für das leibliche Wohl bestens gesorgt und die Kinder können sich auf einen Sandspielplatz freuen.

Weitere Infos und die genaue Zeiteinteilung unter "www.rv-uedem.de.

(RP)
Mehr von RP ONLINE