1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Handball-landesliga: Der letzte Wurf entscheidet Partie von UTuS gegen TV Aldekerk III.

Handball : 26:26-Endstand: Ein Krimi ohne Sieger

Handball-Landesliga-Frauen: Uedemer TuS – TV Aldekerk III 26:26 (12:11).

Einen dramatischen Heimspielauftakt legten am Samstagnachmittag die Handballerinnen des Uedemer TuS hin. Die Mannschaft von Trainer Thomas Hoffmann spielte gegen die dritte Mannschaft des TV Aldekerk nach 60 Minuten 24:24-Unentschieden. Uedem bot eine gute Leistung, gab in der Schlussphase aber einen fünf-Tore-Vorsprung aus der Hand.

Der Start in die neue Saison in der Landesliga war vor einer Woche mit dem Auswärtssieg in Dinslaken geglückt. Nun wollten die UTuS-Damen vor heimischer Kulisse in der Halle an der Meursfeldstraße nachlegen. Personell schaute es etwas entspannter als in der Vorwoche aus. Aus der zweiten Mannschaft war Helen Terlinden mit zum Team gestoßen, Hoffmann musste jedoch den Ausfall von Steffi Dörr kompensieren. „Wir hoffen, dass sie in einer Woche wieder dabei sein kann. Ihr Fehlen war wirklich spürbar“, sagte Hoffmann nach der Partie. Die Spielerinnen in der Halle hatten sich jedoch vorgenommen, alles reinzuwerfen und gegen Aldekerk zu punkten. Der TV stellte sich als Mannschaft mit teils sehr jungen Spielerinnen heraus, die auf schnellen Tempohandball setzten. Dem boten die UTuS-Damen aber gut Paroli und führten nach der Anfangsphase und einem Treffer von Leonie Verhülsdonk mit 8:5, gerade der Angriff lief auf Hochtouren. Aldekerk kam bis zum Pausenpfiff aber auf ein Tor ran, mit 12:11 aus Sicht der Uedemerinnen ging es in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff blieb das Spiel zunächst ausgeglichen, die UTuS-Damen hatten auch mit einigen Zeitstrafen gegen sich zu kämpfen. Ab Minute 40 legte das Hoffmann-Team aber einen starken Zwischenspurt ein und führte wenig später mit 23:18. Ähnlich wie in Hälfte eins folgte nun aber der Einbruch, erneut kam Aldekerk ran und glich kurz vor Schluss zum 23:23 aus. Zwar erzielte Leonie Verhülsdonk mit ihrem achten Treffer noch mal den Führungstreffer, Aldekerk glich aber mit dem letzten Wurf aus.

„Wir haben insgesamt eine ordentliche Leistung gezeigt, ärgern uns aber darüber, dass wir den Sieg nicht über die Zeit gebracht haben. Unsere Torhüterin Birgit Stevens-Bräuer hat heute sehr gut gehalten“, sagte Hoffmann.

Uedemer TuS: Stevens-Bräuer (Tor) - L. Verhülsdonk (8 Tore), Jorde (6), Göcke (3), Gutsche (2), S. Verhülsdonk (2), Kraume (2), Jacobs (1), Terlinden, Helmus