Jugendfußball : Paukenschlag: Vernums D-Jugend wirft Kleve raus

Prima-Giro-Cup: Der 1. FC Kleve triumphiert im Halbfinale der A-Junioren gegen den Kevelaerer SV. Sedat Varan führte die Entscheidung für seine Farben herbei. Grün-Weiß Vernum besiegte in der D-Jugend nach Elfmeterschießen die Rot-Blauen.

Die Paarungen für die Enspiele im Jugend-Kreispokal stehen nach den Halbfinalpartien fest. Eine faustdicke Überraschung gab es beim D-Jugend-Wettbewerb. Dort schaltete der SV Grün-Weiß Vernum den Niederrheinligisten 1. FC Kleve mit 6:4 nach Elfmeterschießen aus. Die Klever hatten die Führung der Gastgeber aus der elften Minute eine Viertelstunde vor Schluss (44.) ausgeglichen und waren in der Verlängerung sogar in Führung gegangen (66.), die Vernum aber postwendend konterte (67.). In der Lotterie vom Elfmeterpunkt ging der Außenseiter dann als Gewinner hervor und trifft jetzt auf Siegfried Materborn.

Die Materborner gewannen auswärts bei der JSG Sevelen/Issum mit 4:1 und hatten dabei schon zur Pause mit 3:0 in Front gelegen. Im Prima-Giro-Cup der C-Junioren kommt es zum Finale der beiden stärksten Teams der Leistungsklasse. Die U15 des 1. FC Kleve gewann souverän mit 9:1 bei der JSG Broekhuysen/Herongen. Die Elf von Detlev Remmers hatte mit zwei frühen Toren (2., 3.) keine Zweifel am Einzug ins Endspiel aufkommen lassen und den Abstand bis zur Pause bereits auf 4:0 ausgebaut.

Gegner im Finale wird nach einem 3:1-Sieg bei der JSG Ho.-Ha./Kessel der Kevelaerer SV. Die Gastgeber, als Außenseiter ins Spiel gegangen, hielten lange gut dagegen und glichen die Führung des KSV aus der 7. Minute kurz vor der Pause aus (34.). in der Schlussphase sorgte aber ein Doppelschlag binnen 60 Sekunden (55., 56.) für den Sieg der Mannschaft von Ralf Kaschubat.

Bei den B-Junioren kam es schon im Halbfinale zum Duell zwischen Kevelaer und Kleve. Zum Spieler des Tages avancierte der Klever Ergün Erzi mit einem Dreierpack. Er hatte sein Team schon in der zweiten Minute in Führung gebracht, die Dominic Hutmacher Mitte der ersten Hälfte sogar ausbaute (24.). Eine Viertelstunde vor Schluss ließ Oliver Berns für Kevelaer mit dem Tor zum 1:2 nochmal Hoffnung aufkeimen.

Diese wurde aber drei Minuten später von Erzi mit seinem zweiten Tor zunichte gemacht. In der Schlussphase sorgte er dann auch für die Vorentscheidung und stellte das Endergebnis auf 4:1 (73.). Im Finale kommt es damit zum Aufeinandertreffen mit der B-Jugend von Sturm Wissel, die bei Viktoria Winnekendonk nach 80 Minuten mit einem 3:1 als Sieger vom Platz ging. Tim Panke hatte die Gäste nach 21 Minuten in Führung gebracht und war auch derjenige, der Mitte der zweiten Halbzeit für das 2:0 sorgte (59.). Zwar besorgte Winnekendonk kurz vor Schluss den Anschlusstreffer (78.), quasi im direkten Gegenzug erzielte Panke aber mit seinem dritten Treffer das 3:1 (79.).

Bei den A-Junioren steht nach einem 2:1-Sieg über Kevelaer ebenfalls die Vertretung des 1. FC Kleve im Finale. Felix Beeker hatte für die schnelle Führung der Schwanenstädter gesorgt (4.), die Sven van Bühren kurz darauf ausglich (18.). In der Schlussphase erzielte Sedat Varan das entscheidende Tor (84.). Im Endpiel geht es gegen die SF Broekhuysen, die gegen den DJK Kleve mit 3:2 gewannen.

Mehr von RP ONLINE