1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Gute Leistungen der Springreiter beim Turnier von Holger Hetzel

Reiten : Tobias Thoenes trumpft beim Turnier in Pfalzdorf auf

Der Reiter des RV Keppeln schafft bei der von Holger Hetzel organisierten Veranstaltung vier Siege. Der ehemalige Mannschafts-Europameister Markus Merschformann gewinnt das S-Springen.

Die Anlage an der Buschstraße in Pfalzdorf war in einem exzellenten Zustand, die Springreiter waren nach der langen Pause wegen des Corona-Lockdowns hochmotiviert, und das Wetter stimmte – besser hätten die ersten beiden Turniertage bei Nationenpreisreiter und Landestrainer Holger Hetzel nicht laufen können. Und dem Organisations-Team um Hetzel war die Freude anzumerken, endlich einmal wieder eine Veranstaltung auch für Amateurreiter ausrichten zu können. „Ich bin dem Ordnungsamt der Stadt Goch, meinem Team und allen Helfern zu großem Dank verpflichtet. Ohne sie wäre so eine Veranstaltung nicht möglich“, sagte Holger Hetzel.

Am ersten Turniertag präsentierte sich besonders der für den RV von Bredow Keppeln startende Tobias Thoenes in bestechender Form. Ihm gelang ein Hattrick. Er setzte sich in den ersten drei Springpferdeprüfungen gegen die Konkurrenz durch. Die Wettbewerbe der Klasse A* und A** entschied Tobias Thoenes jeweils mit Dacantos’ Boy und der Wertnote 8,5 für sich. Bei seinem Sieg in der Prüfung L erzielte der Keppelner mit Krian Keysershof mit einer 8,8 die höchste Wertnote, die an diesem Tag vergeben wurde. Er lenkte die Stute mit der nötigen Portion an Rhythmik über die von Peter Schumacher und seiner Assistentin Julia Greve erstellten Hindernisse. Auch die Springprüfung Klasse M* ging an einen Reiter des RV von Bredow Keppeln. Rene Lamers war mit Wallach Don Lamoor (8,7) erfolgreich.

  • Lisa-Marie Janßen (RV Keppeln) mit Nashville
    Reiten : Lisa-Marie Janßen siegt beim Preis der Besten
  • Frederic Tillmann daheim auf Gestüt Gut
    Springreiter aus Grevenbroich : Tillmann springt in München auf Platz drei der Riders Tour
  • Tobias Janssen gastierte im Auffelder Oedelshof,
    Kultur in Grefrath : Wohzimmerkonzert mit Tobias Janssen auf dem Oedelshof

Springen der Klassen M und S standen am zweiten Tag der Turnierserie, deren zweiter Teil am gestrigen Mittwoch startete und am heutigen Donnerstag fortgesetzt wird, auf dem Programm. Und hier schaffte Tobias Thoenes seinen vierten Sieg. Er ritt in der ersten Abteilung des M*-Springens mit der von ihm selbst gezogenen Stute Aida Fox (0 Fehler/58,24 Sekunden) auf Platz eins. Die zweite Abteilung gewann  Lukas Wilmsen-Himmes (RV Kranenburg) mit Fleur (0/58,54). Im Zwei-Sterne-Springen M setzte sich in Abteilung eins Tom Sanders (Dinslaken) mit Cesana (0/62,90) durch. Rainer Peter (Selm) gelang mit Chocolina (0/62,95) der Sieg in der zweiten Abteilung.

Ein prominenter Reiter war schließlich im letzten Wettbewerb nicht zu schlagen. Der frühere Mannschafts-Europameister Markus Merschformann (Ostwick) schaffte mit Cornet`s Cambridge im S*-Springen einen souveränen Sieg. Er absolvierte den schweren Parcours ohne Fehler in 62,70 Sekunden. Er war damit fast drei Sekunden schneller als Judith Thoenes vom RFV Asperden-Kessel, die mit Primavera (0/65,58) auf den zweiten Rang kam. Dritter wurde Laurens Houben (RSG Niederrhein) mit Hector van D’Abdijhoeve (0/65,63). Auf den Plätzen folgten Katrin Eckermann (RFV Kranenburg), deutsche Vizemeisterin der Springreiterinnen, mit Quidera (0/67,14) und Gastgeber Holger Hetzel (RSG Niederrhein) mit Chacco-Mo (0/68,06).