1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

GSV Geldern sagt Klever Fußball-Kreismeisterschaft ab

Fußball-Kreis Kleve/Geldern : GSV Geldern sagt Hallen-Kreismeisterschaft ab

Die Titelkämpfe sollten im Januar mit einem neuen Konzept steigen. Doch Corona stoppt die Pläne. In Emmerich gibt’s auch keine Jugend-Stadtmeisterschaft.

Die meisten Veranstalter hatten bereits in den vergangenen Wochen diese Entscheidung getroffen. Nun folgte auch der GSV Geldern: Der Verein hat die Hallen-Kreismeisterschaft im Fußball wegen der Corona-Krise abgesagt. Der Budenzauber sollte eigentlich am 8. Januar in der Sporthalle am Bollwerk über die Bühne gehen.

„Die Entwicklung der Corona-Pandemie lässt leider keine andere Entscheidung zu. Die Sicherheit aller geht einfach vor. Natürlich sind wir sehr enttäuscht. Und das nicht nur wegen der bisherigen Vorbereitung, die seit September läuft, sondern auch wegen der Bedeutung des Turniers für den Kreis, die Stadt Geldern und nicht zuletzt für unsere Fußball-Abteilung des GSV Geldern“, sagt Turnier-Veranstalter Hartmut Könner unserer Redaktion.

Die Organisatoren hatten in diesem Jahr ein verändertes Konzept angekündigt, nachdem der traditionell besonders stimmungsvolle Budenzauber Anfang 2021 gänzlich abgesagt werden musste. Auch damals hatte Corona dem GSV einen Strich durch die Rechnung gemacht. In der Vergangenheit dauerte das Turnier zwei Tage, nun sollte der Wettbewerb nur noch am Samstag stattfinden. Die 33. Auflage der Titelkämpfe hätte mit 3G-Regel in der Bollwerk-Halle durchgeführt werden sollen.

  • Experte in Sachen Fitness- und Gesundheitssport:
    Sportbildungswerk : 200 Sportkurse, Fortbildungen und Reisen
  • Nur Radio und Stream : „1Live Krone“-Gala wegen Corona abgesagt
  • Durch die finanzielle Unterstützung konnten drei
    Spende von Krefelder Werkstoffersteller Covestro : Gesamtschule Geldern rüstet sich für die digitale Zukunft

Die Organisatoren waren sogar davon ausgegangen, mit entsprechenden Nachweisen Zuschauer zulassen zu dürfen. Zudem wollten sie Livestream-Übertragungen ermöglichen. Die Gelderner waren bereits im Gespräch mit digitalen Anbietern. „Die Planungen laufen, aber über uns hängt gewissermaßen ein Damoklesschwert. Wir schauen natürlich weiter auf die Infektionszahlen und die Beschlüsse der Politik“, hatte Hartmut Könner im November gesagt.

Jetzt wird aus Kreismeisterschaften nun doch nichts, die Zuversicht ist verflogen. Dabei hatte der GSV Geldern vom Regionalligisten SV Straelen, vom Landesligisten TSV Wachtendonk-Wankum und von den Bezirksligisten Sportfreunde Broekhuysen und Viktoria Goch eine Zusage erhalten. Die acht höchstspielenden Mannschaften des Fußball-Kreises Kleve/Geldern waren schriftlich eingeladen worden. Der Oberligist 1. FC Kleve sowie der Landesliga-Klub SV Hönnepel-Niedermörmter hatten bereits frühzeitig mit Verweis auf die Pandemie abgesagt. Auch Landesligist SGE Bedburg-Hau wäre wohl nicht an den Start gegangen.

Mittlerweile steht ebenfalls fest, dass in Emmerich erneut keine Hallen-Stadtmeister ermittelt werden. Die Titelkämpfe der Senioren waren bereits vor einigen Wochen abgesagt worden. Jetzt teilte der Stadtsportbund mit, dass auch die Stadtmeisterschaft für den Nachwuchs nicht stattfinden wird, „weil die Corona-Zahlen gestiegen sind und geraten wird, die Kontakte einzuschränken“.