Gold und zweimal Silber für Spronk bei DM

Gold und zweimal Silber für Spronk bei DM

Marianne Spronk, seit Jahr und Tag Ausnahme-Athletin des SV Viktoria Goch, konnte ihre beachtliche Titelsammlung bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Minden erweitern. In der Altersklasse W 60 holte die Läuferin aus Kessel auf der Bahn Gold und zweimal Silber. "Da hab' ich nicht mit gerechnet", war Spronk überaus zufrieden mit ihrer stolzen Medaillenausbeute in Westfalen

Zunächst standen die 800 Meter auf dem Programm. Spronk lieferte sich dabei über zwei Runden ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Hannelore Bezold (Göttingen). Am Ende musste sich die Viktoria-Athletin, die drei Minuten benötigte, um einen Wimpernschlag geschlagen geben.

Die nächste Konkurrenz führte Marianne Spronk über 5000 Meter, wo sie als Titelverteidigerin startete. In Kevelaer hatte sie im vergangenen Jahr die Nase vorn gehabt, diesmal sprang nach 21 Minuten ein guter zweiter Platz heraus.

Taktisches Rennen

Über die 1500-Meter-Distanz schlug dann die große Stunde für die Läuferin aus Kessel. Vor zwei Jahren hatte sie sich auf dieser Strecke den Europameistertitel geholt, sodass sie voll motiviert auf die Bahn ging. "Es war ein taktisches Rennen", sagte Spronk anschließend, die ihre Sprintqualitäten voll ausschöpfte. Sie hatte sich zunächst klug ins Feld eingereiht, um dann in einem langgezogenen Schlusspurt, der über annähernd 300 Meter ging, alle Konkurrentinnen zu überholen und als Siegerin durchs Ziel zu laufen.

Die nächsten sportlichen Ziele hat Marianne Spronk schon im Visier. Den Klever Berglauf am 3. September nutzt sie als Vorbereitung auf den nächsten internationalen Wettkampf.

Am 19. September startet sie bei der Berglauf-Weltmeisterschaft in Italien.

(RP)
Mehr von RP ONLINE