Tennis: Gochs Jakob Verrieth ist Kreismeister

Tennis : Gochs Jakob Verrieth ist Kreismeister

Bei den Tennis-Jugendkreismeisterschaften auf der Anlage des LTK Grün-Weiß Moyland gingen 50 Spieler an den Start.

Nach den Tennis-Seniorenkreismeisterschaften auf der Anlage des TC Rot-Weiß Goch duellierten sich nun auch die besten Nachwuchssportler zwischen Elten und Wachtendonk um die Trophäen. In diesem Jahr hatten die Verantwortlichen des Landes-Tennis-Klubs Grün-Weiß Moyland die Ausrichtung des Turniers übernommen.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass die Kreismeisterschaften bei uns stattgefunden haben. Ich glaube, dass währenddessen eine tolle Stimmung bei uns im Schlosspark herrschte“, sagt Mirja Hentrey, Sportwartin des LTK. Insgesamt 50 Teilnehmer gingen an den Start, die stärkste Konkurrenz war die der U12-Junioren.

„Die diesjährigen Kreismeisterschaften sind nur der Anfang für einen langen Prozess. Es ist unser Ziel, dass wir in einigen Jahren wieder auf mindestens 100 teilnehmende Kinder kommen“, sagt der frischgebackene Kreisjugendtrainer Paul Jansen. Tatsächlich lässt sich zuletzt eine positive Entwicklung erkennen. Schließlich waren die Jugendkreismeisterschaften im vergangenen Jahr noch mangels Teilnehmer abgesagt worden.

In der ältesten Klasse der U18-Junioren setzte sich im Finale Luca Itani (TC GW Reichswalde) mit 6:0, 6:1 gegen seinen Vereinskollegen Laurenz van Bonn durch. Itani hatte zuvor bereits die Hürde Simon Verführt (LTK Moyland) nach drei Sätzen überwunden. In der Altersklasse U14 hatte in diesem Jahr der Erstplatzierte Jakob Verrieth (TC RW Goch) das bessere Ende auf seiner Seite.

Im Endspiel besiegte er Kjell Schnabel (TSV Weeze) mit 6:0, 6:1. Der als Zweitplatzierte ins Turnier gestartete Jendrik Houben (TC RW Emmerich) enttäuschte. Er musste sich bereits in der ersten Turnierrunde Schnabel mit 4:6, 0:6 geschlagen geben.

Noch deutlicher wurde der Wettbewerb der U12-Junioren entschieden. Der favorisierte Liam Kirchesch wurde dabei den Vorschusslorbeeren gerecht und marschierte durch die Kreismeisterschaften.

Im Finale deklassierte er Elias Jagel (TC GW Geldern) regelrecht mit 6:0, 6:0. Der Gelderner hatte zuvor im Viertelfinale Olf Tore (LTK Moyland) ausgeschaltet, Kirchesch hatte Patrick Rausch (LTK Moyland) besiegt.

Bei den U12-Juniorinnen überzeugte Johanna Laux (TC Hartefeld) restlos. Im Halbfinale setzte sie sich gegen Anelia Tomala (Rinderner TC) im Match-Tie-Break mit 1:6, 6:2, 11:9 durch und trat im Endspiel auf Jule Deutscher (TC Walbeck).

Diese hatte sich im Halbfinale gegen Pia-Marie Baumann (TC RW Emmerich) mit 6:0, 6:0 durchgesetzt. Es entwickelte sich ein spannendes Finale, Johanna Laux triumphierte schlussendlich mit 4:6, 6:3, 10:5.

In der Klasse W14 gewann wiederum Ana Ilic, die im Wettbewerb ungeschlagen blieb. Gleiches gilt für Alexandra Schuld (TC GW Geldern) in der Klasse W16.

„Über die diesjährige Auflage der Kreismeisterschaften bin ich positiv angetan. So darf es künftig gerne weitergehen“, sagt Kreistrainer Paul Jansen weiter.

Der Landes-Tennis-Klub Moyland steht des Weiteren erneut vor einem besonderen Wochenende: Nun nämlich steht der erste Moyländer Mixed-Cup auf dem Programm. „Wir sind auf einem ausgezeichneten Weg“, erklärt Mirja Hentrey.

Mehr von RP ONLINE