Tennis: Gochs Herren 70 siegten gleich zweimal

Tennis : Gochs Herren 70 siegten gleich zweimal

(RP) Die Tennissaison für die Herren 70 des TC Rot-Weiß Goch hat begonnen. Gleich zu Beginn der Medensaison 2019 meldete sich die Nr. 1 Wilfried Hösterey vorerst verletzt ab. Somit musste die Mannschaft gleich am ersten Spieltag in Wuppertal-Unterbarmen umgestellt werden.

Dennoch wurde das Spiel mit 4:2 gewonnen. An Nr. 1 spielte Gerd Thyssen ein spannendes und knappes Match. Er gewann mit 7:6, 6:7 und 10:8. Die Nr. 2 Georg van Leyen musste sich mit 5:7 und 5:7 geschlagen geben. Aber an Nr. 3 gewann der älteste, aber fitteste Spieler Hans Bublitz mit 7:5 und 6:0. Genauso gut schlug sich unser Ersatzmann Josef Vermeegen, der sein Spiel souverän mit 6:2 und 6:3 gewann. In den anschließenden Doppelspielen verloren Georg van Leyen und Gerd Thyssen mit 6:1, 3:6 und 5:10. Aber das Doppel Hans Bublitz und Josef Vermeegen gewann klar mit 6:1 und 7:5.

Das zweite Spiel wurde in Goch gegen Essen-Frohnhausen gespielt. Es spielte an Nr. 1 wieder Gerd Thyssen. Er gewann 6:1 und 6:2. Georg van Leyen an Nr. 2 hatte etwas Mühe, gewann aber 6:3, 4:6 und 10:7. „Laufwunder“ Hans Bublitz gewann sein Einzel 7:6 und 6:4. Letztlich spielte an Nr. 4 K.P. Böhmer 6:4 und 6:4. Die Doppelspiele gingen je eins an Goch und eins an die Gegner aus Essen-Frohnhausen. G. van Leyen und Gerd Thyssen gewannen 7:5 und 6:4, das Doppel 2 Hans Bublitz und K.P. Böhmer unterlag mit 2:6 und 5:7. Somit wurde das Medenspiel mit 5:1 gewonnen.

Mehr von RP ONLINE