Gocher gewinnen Vierkampf

Sowohl in der Einzel- als auch in der Mannschaftswertung holten die Pferdefreunde Gold und Silber. Bronze ging an Rheurdt.

Gratulation an die Gocher Pferdefreunde. Denn sowohl in der Einzel- (Sophia Beckmann) als auch in der Mannschaftswertung (Goch II, Sophia Beckmann, Anna Verhülsdonk, Christin Westhoff, Hagen Küsters) erzielten die Reiter aus der Weberstadt bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Vierkampf in Sevelen Gold. Silber ging an die Mannschaft Goch I, in der Viktoria Schweckhorst, Lisa Verhülsdonk, Sandra Lamers und Franziska Tönnissen und die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung erzielte Rheurdt I, für die Greta Küppers, Karolin Voßbeck, Farina Anna Müller und Pauline Große-Pustar auf Punktejagd gegangen waren. Greta Küpers sicherte sich zudem die Silbermedaille in der Einzelwertung vor der Gocherin Sandra Lamers.

Galopprennbahn

Der Lauf-Wettbewerb wurde auf unserer 850m langen Galopprennbahn durchgeführt. So konnte fast die ganze Strecke von den Zuschauern bestens eingesehen werden und die Teilnehmer lautstark angefeuert werden", schildert Karl Leurs, Geschäftsführer des gastgebenden Vereins das Geschehen. Bombenstimmung auch bei der Disziplin Schwimmen im Hallenbad Rheurdt. "Auch hier trugen die Zuschauer ihre jeweiligen Schützlinge durch lautes Rufen, Schreien und Pfeifen quasi ins Ziel", so Leurs weiter. tragen.

Höhepunkt

Die super Stimmung setzte sich auch am zweiten Wettkampftag in der Josef-Diebels Reithalle bei den Reitdisziplinen in Dressur und Springen fort. Gerichtet wurden alle Prüfungen von Ilona Franken und Dieter Kempken, wobei Heinz Kleinbongartz den Parcours erstellte. "Höhepunkt war sicherlich wieder die große Preisverteilung. Ein tolles Bild, als sich alle Teilnehmer mit ihren Standarten zur Siegerehrung aufstellen. Dank einer großzügigen Spende von McDonald's Geldern und Goch konnten alle Teilnehmer zur Erinnerung ein T-Shirt in Empfang nehmen. Weiterhin gab es Urkunden. So musste keiner mit leeren Händen nach Hause gehen", so Leurs weiter, wobei die durch den Vizepräsidenten des Kreispferdesportverbandes Kleve Norbert Paessens, der Kreisjugendwartin Nina Sendeck und dem Vorsitzenden des RV Blücher Sevelen Karl-Heinz Terhoeven durchgeführt wurden.

Übrigens: Auch der Nachwuchs und die Eltern bzw. Betreuer brachten sich glänzend in die Kreisvierkampf ein. Zudem gab es einen Sonderehrenpreis für Jette Roosen aus Kranenburg, die mit ihren sieben Jahren die jüngste Teilnehmerin am Kreisvierkampf war und für den Gocher Josef Hondong, der mit 65 Jahren als ältester Teilnehmer startete.

(RP)