1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Viktoria Goch verliert in Broekhuysen

Fußball-Bezirksliga : Zu wenig Qualität und zu harmlos

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 4: Sportfreunde Broekhuysen – Viktoria Goch 2:0 (1:0).

Die Gocher Viktoria konnte den Heimfauxpas gegen Aufsteiger SV Straelen II nicht umgehend korrigieren und bezog mit 0:2 bei den Sportfreunden Broekhuysen eine weitere Niederlage. Während die Gastgeber damit ihre Position als erster Verfolger des Ligaprimus TSV Wa.-Wa. untermauerten, blicken die Weberstädter nach acht Spielen bereits auf fünf Pleiten. „Wir sind viel zu leicht in Rückstand geraten. Mit Ausfällen von wichtigen Spielern wie Daniel Beine, Daniel Vogel und Marius Alt wird es dann eben auch schwer. Wir haben zu wenig Qualität“, sah Jan Kilkens sein Team offensiv wie „ein Tiger ohne Zähne“.

Neben dem längerfristig ausfallenden Beine musste der Gocher Coach mit Vogel (Zerrung) kurzfristig auf eine weitere Schlüsselfigur verzichten. Kilkens stellte insgesamt viermal um und brachte mit Jordi Barbara, Luca Schmermas, Björn Gatermann und Robert Nafin ein neues Quartett in die Startelf. Doch gerade in Sachen Torgefahr und Vordringen ins letzte Drittel brachten die Weberstädter nur wenig zustande. So stand in Durchgang Eins nur ein Abschluss von Malik Bongers zu Papier, den SFB-Keeper Marek Schaffers aber gut parierte (10.). Hinzu kam, dass die Gocher dem Gegner viel zu leicht ein vermeidbares Gegentor ermöglichten und sich die Aufgabe damit nochmals schwerer machten.

Marcel Thyssen machte sich aus dem Mittelfeld durch Mann und Maus auf den Weg bis in den Strafraum und schloss kaum bedrängt ins lange Eck ab (24.). Der schnelle Treffer zum 2:0 kurz nach dem Wechsel durch Philipp Brouwers nach einem weiteren Deckungsfehler der Gocher wirkte wie ein Genickschlag (47.). Die Gocher spielten zwar nicht so schlecht und hatten auch gute Ballbesitzphasen, konnten einen guten Gegner aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen und kamen nur zu zwei Halbchancen und einem zu hoch angesetzten Abschluss von Jonathan Klingbeil. „Das war zu wenig. Die Mannschaft muss jetzt schnell wach werden“, sieht Kilkens schwierige Wochen vor seiner Elf.

Viktoria Goch: ten Barge – Gerlitzki, Ercan, Barbara, Schmermas, Ernesti, Bongers, Gatermann, Buttgereit (79.Rix), Amzai (41.Klingbeil), Nafin (46.Jacobs)