Fußball : „Zebras“ wieder siegreich: 3:0 bei Alemannia Pfalzdorf

Den zweiten Sieg der Saisonvorbereitung holte sich der Bezirksliga-Aufsteiger aus Rindern. Beim A-Ligisten aus Pfalzdorf gewann das Team von Coach Joris Ernst souverän mit 3:0. Die Treffer erzielten dabei Daniel Beine und Janik Schweers, der gleich zweimal einnetzte.

Gegen den klassentieferen Gastgeber setzten die „Zebras“ gleich zu Beginn den Plan um, mit viel Ballbesitz zu agieren und gingen nach guter Anfangsphase auch verdient in Führung. Daniel Beine zeichnete sich für das 1:0 (14.Minute) verantwortlich und feierte bei seinem ersten Auftritt in dieser Spielzeit damit einen gelungenen Einstand. Auch in der Folge agierte der Favorit spielbestimmend und „ließ nicht viel vor dem eigenen Tor zu“, so Trainer Ernst.

In Hälfte zwei kamen die Alemannen dann etwas besser in die Partie und zeigten sich gefährlicher als noch in Durchgang eins. Jedoch schaffte es das Erkens-Team nicht, Torhüter Jendrik Ferdenhert zu überwinden, dem Ernst eine gute Leistung attestierte. Für einen standesgemäßen 3:0-Erfolg sorgte schließlich Neuzugang Janik Schweers mit einem Doppelpack innerhalb weniger Minuten (63. und 68.).

„Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung, wobei Pfalzdorf einen Treffer verdient gehabt hätte. Die Formkurve zeigt weiter in die richtige Richtung, auch wenn wir natürlich noch an vielen Dingen arbeiten müssen“, zog der Rinderner Coach ein positives Fazit.

Für den Aufsteiger wartet jetzt am Samstag ein Turnier beim niederländischen Team von Achilles Groesbeek, wo außerdem der Oberligist TSV Meerbusch zu Gast ist. Mit den beiden renommierten Vereinen warten somit zwei echte Brocken auf die „Zebras“.

Mehr von RP ONLINE